Christian Köppel verabschiedet sich von Fans und Sechzig München

6
Köppel
Köppel

Christian Köppel, einer der Fanlieblinge beim TSV 1860 München, verlässt Sechzig und verabschiedet sich emotional auf sozialen Medien von seinen Fans. Mit den Worten „Blut ist dicker als Wasser“ und „Köppi hat euch einfach lieb“ zeigt er, wie wichtig ihm die Fans waren.

Der 24-jährige Moosacher begann mit dem Kicken beim heimischen FC Olympia Moosach. Er wurde von einem 1860-Trainer entdeckt und kam zur U14 vom TSV 1860. Sämtliche Jugendmannschaften hatte er fortan durchlaufen, bis ihm mit 18 Jahren der Aufstieg in die 2. Herrenmannschaft gelang. Auch seine Schullaufbahn stand ganz im Zeichen des Fußballs. Denn Köppi, wie er von allen genannt wird, besuchte die Partnerschule von 1860 und Bayern München in Giesing, die den Sport und das Schulische miteinander verbindet und auf spezielle Weise fördert.
Köppel, der bis zur D-Jugend noch Stürmer war, wurde in der Regionalliga Saison 2017/18 zum Fanliebling und zum wichtigen Bestandsteil der jungen Mannschaft. Als er nach dem Doppelabstieg zu den Profis der Sechzger stieß, ging für den Linksverteidiger ein Traum in Erfüllung, denn Köppi ist ein Löwe durch und durch. Und das sah man auf dem Spielfeld auch.

Los ging’s beim Regionalliga-Saisonstart in Memmingen mit Köppels Lupfer, der zum Bayerntreffer des Monats Juli 2017 gewählt wurde und Köppel zum Stammspieler machte. In der abgelaufenen Saison 2018/19 bekam Köppel nur noch wenige Spielminuten, ob in der 3. Liga bei den Profis oder bei der U21 in der Bayernliga. Insgesamt elfmal lief er auf. In den sieben Bayernliga-Partien traf Köppi zweimal und das letzte Spiel in Jena war das Einzige, bei dem er 90 Minuten für die Profis auf dem Platz stand und auf seiner linken Seite wirklich alles gab.

Die Fans werden ihn sicher vermissen, denn eines war er immer – ein feiner Kerl. Wie es für Christian Köppel nun weiter geht, ist noch nicht bekannt. Wir wünschen ihm alles Gute.

Hier geht es zu einem älteren und ausführlichen Interview mit Christian Köppel, bei dem wir mit ihm über Gott und die Welt sprachen: Christian Köppel im Gespräch mit dem Löwenmagazin

6
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
6 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
BruckbergerLoeweBluemucklAlexander SchlegelLoewen1860DaBrain1860 Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
BruckbergerLoewe
Leser

Man sieht sich meistens öfters im Fussballer Leben!
Du warst und wirst immer ein wahrer Löwe sein !
Bis auf hoffentlich bald !

Bluemuckl
Leser

Ein durch und durch sympathischer und ehrlicher Mensch, wegen solchen Charakteren liebe ich Sechzig.

Danke & alles Gute!

Alexander Schlegel
Leser

Ich mochte ihn auch gern, auch wenn ich mit seinen vielen Bibel-Zitaten jetzt nicht so schrecklich viel anfangen konnte. Aber man ist ja heutzutage schon froh, wenn ein Profifußballer noch was anderes als die Bedienungsanleitung seiner Playstation oder Social-Media-Gestammel liest. Darum alles Gute und einen guten neuen Verein für Dich, Köppi!

Loewen1860
Leser

Dass Köppi und Nono gehen, tut mir wirklich weh. Ihr seid wahre Löwen – ich hoffe ihr kommt irgendwann wieder zurück. Danke für die schönen Bilder zusammen mit meinen Buam in der letzten Saison.

DaBrain1860
Leser

Wirklich schade!
Kommt mir schon fast vor wie ein Bauernopfer.
Köppi, du bist wirklich einer von uns!

DaFranz
Leser

Mach’s gut, lieber Köppi. Wäre den Weg gern weiter mit dir gegangen. Hätte mir auch vorstellen können, dass man sich mit ihm einig wird. Aber nein Gefühl war schon länger, dass der Trainer lieber auf andere baut.
Egal, alles Gute!