Abwehrspieler Christian Köppel wird in der kommenden Saison im Trikot der „Schnüdel“ auflaufen. Er wechselt zum 1. FC Schweinfurt 05. Das bestätigte er heute morgen gegenüber dem Löwenmagazin telefonisch. Mit den Schweinfurtern wird er in der Regionalliga Bayern antreten. Nach seinem Urlaub mit seiner Freundin plant er nun seinen Umzug.

Den Löwen bleibt er weiterhin verbunden. Wenn es sich ergibt, möchte er irgendwann wieder das Trikot des TSV 1860 München tragen. Im Herzen ist er ein Löwe durch und durch. Dennoch freut er sich auf seine Chance bei den Schweinfurtern und in der Regionalliga. Dort möchte er sich nun beweisen und durchsetzen. Dass er ein Kämpfer ist, hat er bei den Löwen bewiesen.

Wenn es die Gelegenheit gibt und ein Löwenspiel in der Dritten Liga nicht auf einen Trainings- oder Spieltag der Schweinfurter fällt, werden die Löwenfans ihn vielleicht bald im geplanten Löwen-Radio als Gastmoderator hören. Allerdings ist das Fan-Radio durch den TSV 1860 München noch nicht genehmigt. Die Finanzierung steht bereits.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Serkan
Leser

Ich drücke Köppi die Daumen. Nachdem die Roten raus sind aus der Regionalliga, könnte es klappen mit dem Schweinfurter Aufstieg. Türkgücü-Ataspor ist halt finanziell krass. Wenn stimmt was man hört, wer dort sponsert, geht ihnen das Geld nicht aus.

anteater
Leser

Erdoğan?

Hubertus Holzinger
Leser

Viel Erfolg, Köppi!
Jetzt bekommst Du wenigstens die Wertschätzung, die Dir Daniel Bierofka ohne jeden ersichtlichen Grund verwehrt hat.
Schieß die Schnüdel auf Platz eins und damit in die 3. Liga. Viel Glück!

Bine1860
Leser

freut mich für Köppi!

3und6zger
Leser

Viel Glück und Erfolg in Schweinfurt, Köppi! Auf dass Du nochmal ein Aufstiegsheld wirst und nächste Saison 3.Liga zeigen kannst!

anteater
Leser

Schweinfurt kauft gut ein. Mohamad Awata haben sie auch schon verpflichtet. Und die beiden sollen ja eng befreundet zu sein. Gute Entscheidung, beide zu holen. Und natürlich viel Erfolg den beiden.