Boxer des TSV 1860 München beenden Projekt Bundesliga

Es war der Traum von Box-Abteilungsleiter Ali Cukur – die Löwen in der Box-Bundesliga. Eine Saison hat man nun auch tatsächlich das Projekt umgesetzt. Doch nun beendet man das Engagement in diesem Bereich auch schon wieder. Kommende Saison starten die Löwen nicht mehr in der Bundesliga.

Es seien zum einen finanzielle Faktoren, erklärt Ali Cukur. Aber er ist vor allem auch verärgert über die “Machenschaften im Verband”. Man hätte locker Vorletzter in der vergangenen Saison werden können, beklagt der Abteilungsleiter. Beim letzten Heimkampf hätte es drei sehr umstrittene Niederlagen gegeben, erklärt Cukur und schimpft über die Kampfrichter.

Bereits im April hatte es mit dem Verband ebenfalls Ärger gegeben. Beim Titelträger BC Traktor Schwerin hatten die Löwen-Boxer gekämpft. Weil Löwen-Mittelgewichtler Alexander Burkiev einen unvollständigen Kampfausweis gehabt hatte, entschied DBV-Präsident Dreke höchstpersönlich und verweigerte den Löwen den Sieg. Die Löwen legten Widerspruch ein. Das Ergebnis wurde zwar korrigiert. Auch weil die Verantwortlichen von Traktor Schwerin den Protest unterstützten. Doch in der Summe sind die Löwen enttäuscht vom Verband.

Cukur fühlt sich verschaukelt. “Wir ziehen uns zurück, wir starten kommende Saison nicht mehr in der Bundesliga”, so der Box-Oberlöwe.

0 0 Stimmen
Artikel bewerten
(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

serkan
serkan(@serkan)
9 Monate zuvor

Schade! Vielleicht hat man beim TSV 1860 auch unterschätzt, was es bedeutet, als Neuling in einen geschlossenen Kreis vorzustoßen, in dem die Pfründe längst verteilt und abgesichert sind. Jedenfalls wenn man den Namen des DBV-Präsidenten in eine Suchmaschine eingibt, sind viele Ergebnisse wenig schmeichelhaft.

djangony
djangony(@djangony)
9 Monate zuvor

Das da ganze mehr als ärgerlich ist steht ausser Frage. Überraschend sind die Machenschaften allerdings nicht. Jedoch nach einer Saison hinschmeissen ist jetzt nicht unbedingt „fight like a lion“.

BlueBerry
BlueBerry(@blueberry)
9 Monate zuvor

Sehr sehr schade. Denke das hätte wirklich etwas werden können, da hätte sich über die Zeit eine gute Fanbasis gebildet.

Ich hoffe man schenkt das jetzt nicht zu leichtsinnig ab.

Was ich nicht verstehe ist welchen Vorteil man daraus hätte, dass es in München kein Bundesliga-Boxen gibt? 60 hat Fans mitgebracht, hat einen Namen und in Sachen Berichterstattung hat es die Box-Bundesliga auch selten in die Süddeutsche geschaft. Also warum?

18steinadler60
18steinadler60(@18steinadler60)
9 Monate zuvor

Fifa WM in Russland und Katar, das Geld ist wunderbar. Umd der DFB ist immer mit dabei, Menschenrechte betrachtet man zweierlei was ist schon dabei. Schwule und lesben nicht toleriert, die Nationalmannschaft ganz angeriert, in frauentrikots laufen sie nun auf, Menschenrechte da scheißt man drauf. Wor machen mit beim Spiel um den WM Pokal, Russland nun ganz fatal nicht akzeptl doch scho paar Jahre her deshalb ganz egalm

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
9 Monate zuvor

Korrupter Schmutz u. Sumpf wohin man schaut, im Sport wie auch woanders. Was denkt ihr, was z.B. im Eishockey los ist? Da bekommt man das blanke Gruseln u. Entsetzen!😴💩😡😖

WEitere newseinträge

10
0
Über ein Kommentar würden wir uns freuen.x