Peter Neururer hat den 1. FC Saarbrücken in der Saison 1992/93 trainiert. Und zwar in der Bundesliga. Die Vorrunde war gut. In der Rückrunde stieg Neururer mit dem 1. FC allerdings ab. Nach neun Niederlagen in Folge. Neururer wurde entlassen. Es ging in die 2. Bundesliga. Dort wurde 1995 dem Verein wegen fehlenden Unterlagen die Lizenz für die 2. Liga verweigert. Der 1. FC Saarbrücken rutschte in die drittklassige Regionalliga. Zwei Mal schafften es die Saarbrücker noch in die 2. Bundesliga. 2006 kam dann der freie Fall. Abstieg in die Regionalliga und dann in die viertklassige Oberliga.

In der letzten Saison ging es zumindest in die Dritte Liga. Ex-Trainer Peter Neururer traut den Saarbrücken nun den Durchmarsch in die 2. Bundesliga zu. „Ich traue dieser Mannschaft wirklich alles zu“, sagte er gegenüber der Bild-Zeitung. „Und definitiv auch den Durchmarsch in die 2. Liga!“ Ihn überrascht der gute Start des Aufsteigers keineswegs.

Der 1. FC Saarbrücken steht aktuell auf dem 1. Platz in der Dritten Liga. Mit 5 Punkten Vorsprung zum TSV 1860 München und dem FC Ingolstadt 04. Die letzten drei Spiele waren alles Siege. Ein 2:0 gegen Viktoria Köln, ein 2:1 gegen Dynamo Dresden und ein 3:2 gegen den MSV Duisburg. Die Spiele gegen Uerdingen und Verl gingen jeweils verloren. Zuvor gewann Saarbrücken im Sechzgerstadion am 21.10. mit 2:1 gegen die Löwen.

Was traut Ihr dem 1. FC Saarbrücken zu? Wer ist für Euch potentieller Herbstmeister?

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
13 Tage her

Abwarten. Waldhof Mannheim war letzte Saison als Aufsteiger zu Anfang ähnlich stark und ließ dann ebenso stark auch wieder nach.

Apropos Voraussagen und Neururer: mit dessen Fehleinschätzungen kann man inzwischen auch eine dreibändige Buchausgabe herausgeben. Die Einschätzungen von der Plaudertasche sind zumeist nicht sonderlich ernst zu nehmen …

Serkan
Leser
Serkan (@serkan)
13 Tage her

Saarbrücken hat die Aufstiegseuphorie noch im Nacken und ist sehr gut gestartet. Es kommen aber unweigerlich Durststrecken. Erst dann wird sich zeigen wie stark die Truppe wirklich ist. Bislang standen sie noch nicht unter Druck.