In einigen Medien kamen in den letzten Tagen Spekulationen über eine mögliche Rückkehr von Timo Gebhart zum TSV 1860 auf. Doch in der Abendzeitung sagte nun Matthias Imhof, der Berater des 29-jährigen Mittelfeldspielers, dass es bislang keine Vertragsgespräche zwischen den Löwen und Gebhart gegeben hätte. “Ich stehe mit Günther Gorenzel in Kontakt, aber darüber haben wir noch nicht gesprochen”, verdeutlichte Imhof.

Zwar gibt es laut Imhof Gespräche mit einigen Vereinen, doch wenn 1860 Interesse bekundet, hätten die Löwen wohl gute Chancen auf eine erneute Rückkehr von Gebhart. Es sei klar, für welchen Klub Gebharts Herz schlägt, sagte Imhof. Er stellte außerdem fest, dass Gebhart schon bald einen neuen Vertrag unterschreiben könnte: “In zwei Wochen ist er – sollte nichts dazwischen kommen – voll im Saft und so weit, dass er einen Vertrag unterschreiben kann”, so Imhof.

Es stellt sich allerdings die Frage, ob eine Rückkehr von Gebhart zum TSV 1860 überhaupt möglich wäre. Bereits vor über einem Monat sagte Daniel Bierofka allerdings in einem Interview mit der tz, dass Sechzig nach damaligen Stand nicht in der Lage wäre, einen zusätzlichen Spieler zu verpflichten: “Den Markt beobachten wir permanent, aber Stand jetzt sind wir finanziell nicht in der Lage nachzulegen, da müsste sich im Kader was tun”, so Bierofka.

Gebhart, der bereits von Sommer 2004 bis Januar 2009 bei den Löwen gespielt hatte, kam im vergangenen Sommer von Hansa Rostock zum TSV 1860 zurück. In den ersten acht Regionalliga-Spielen traf er fünfmal und bereitete vier Tore vor. Doch am neunten Spieltag verletzte er sich. Im weiteren Verlauf der Saison kam Gebhart nur noch zu zwei Kurzeinsätzen.

Was ist Eure Meinung? Würdet Ihr Timo Gebhart gerne wieder bei den Löwen sehen? 

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
16 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

united-sixties
united-sixties(@richard-ostermeiergmail-com)
Bekannter Leser
3 Jahre her

Ich würde Biero raten jetzt das Aufstiegsteam vom Saarbrücken-Spiel auflaufen zu lassen. Plus Grimaldi für verletzten Ziereis …bin mir ziemlich sicher, dass dann gegen Zwickau gewonnen wird und auch in Köln und gegen Jena.

bruckbergerloewe
bruckbergerloewe(@bruckbergerloewe)
Leser
3 Jahre her

Timo war,ist und wird immer ein Vollblutlöwe sein.Fit und mit dem richtigen Vertrag ausgestattet (Bezahlung nur nach Einsätzen) ist er auf jeden Fall eine Bereicherung und dann kann ihn sich 1860 auch leisten.

1860solution
1860solution(@1860solution)
Leser
Reply to  BruckbergerLoewe
3 Jahre her

So einfach ist das dann doch nicht. Ein frustrierter dauerverletzter Spieler kann durchaus auch für Unruhe sorgen, wenn es nicht klappt. Egal ob er nun aktuell Geld kostet oder nicht. Die Entscheidung gehört deshalb abgewägt.

4ever60
4ever60(@4ever60)
Leser
3 Jahre her

Mit seinen Eskapaden hat er sich den Weg leider selbst verbaut.
Disziplin ist eine Grundvoraussetzung, um im Profifußball langfristig erfolgreich zu sein.

1860solution
1860solution(@1860solution)
Leser
Reply to  Thomas
3 Jahre her

“Disziplin ist eine Grundvoraussetzung, um im Profifußball langfristig erfolgreich zu sein.” Das sehe ich ganz genauso. Und auch dem ersten Teil stimme ich zu. Er hat sich vieles durch sein Verhalten kaputt gemacht und sich selbst Steine in den Weg gelegt. Aber in der Regionalliga hat er ein vorbildliches, kämpferisches und diszipliniertes Ich an den Tag gelegt. Und das muss man hoch anerkennen. Im Grunde ist er ein gutes Beispiel dafür, dass man den Weg, den man geht, selbst in der Hand. Leider hat die Gesundheit ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sollte er sich noch einmal stabilisieren, dann hat er eine Chance verdient. Ob jetzt bei 1860 oder nicht, das steht auf einem anderen Blatt. Das müssen Biero / Gorenzel entscheiden. Als Fan kann man darüber nur aus der Fanbrille diskutieren.

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
Reply to  1860Solution
3 Jahre her

@ 1860Solution

„Sollte er sich noch einmal stabilisieren, dann…“

Das ist m.E. ein unabwägbares Risiko. Denn verletzungsanfällig war er schon immer und jünger ist er in der Zwischenzeit auch nicht mehr geworden.

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
3 Jahre her

Der verletzungsanfällige Timo G. (sorry, das ist einfach Tatsache!) wird also erneut zum “Heilsbringer” für die derzeit formschwache erste Mannschaft gemacht?!?

Bei allem Respekt vor Timo und seinen durchaus überdurchschnittlichen Leistungen in den ersten neun RL Bayern-Spielen der vergangenen Saison:

Das war Amateur-Liga-Fußball und keine 3. Liga unter Profi-Bedingungen. In der RL Bayern hat auch Sascha Mölders noch nach Belieben getroffen, der in der 3. Liga kaum noch Land sieht.

Was wäre das auch für ein Signal an die aktuelle Truppe, wenn man einen “schwierigen Charakter” wie Timo zurückholt?

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die damalige Entscheidung gegen eine Vertragsverlängerung von ihm nicht nur seiner physischen Situation geschuldet war. Zudem hatte er seinerzeit auch ziemlich kokettiert, dass es durchaus andere sportliche Ziele für ihn gäbe, solange der Drittliga-Aufstieg von 60 noch nicht 100 %-ig feststand.

Ich bin gegen eine Rückhol-Aktion von Timo G. Wenn das der aktuelle Kader nicht auf die Reihe bringt, dann wird TG m.E. ebenfalls nichts zum Besseren bewirken können.

banana-joe
banana-joe(@banana-joe)
Leser
Reply to  tomandcherry
3 Jahre her

Ein Timo Gebhart mit einem Bein ist immer noch besser als 80 % dieser Rumpeltruppe!

bruckbergerloewe
bruckbergerloewe(@bruckbergerloewe)
Leser
Reply to  Banana Joe
3 Jahre her

Wenn ich an die “Leistungen” von Karger,Grimaldi, Lacazette in den letzten Wochen denke muss ich Dir leider Recht geben.

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
Reply to  Banana Joe
3 Jahre her

@ Banana Joe

Als er sich seinerzeit nicht sicher war, ob er im Falle eines Scheiterns in der Aufstiegsrelegation weiterhin bei 60 bleiben würde, hättest Du ihm sicher sofort einen neuen, finanziell besser dotierten Vertrag angeboten?

Der Charakter von TG ist ein eher „schwieriger“ und deshalb wird es aus meiner subjektiven Sicht wohl kein weiteres Engagement mehr bei 60 geben.

Eine „Querkopf“ zu holen, der das Mannschaftsgefüge endgültig durcheinander bringt, könnte am Ende entscheidend für den sofortigen Wiederabstieg sein.

Aber ich muss zum Glück diese Entscheidung nicht treffen.

banana-joe
banana-joe(@banana-joe)
Leser
Reply to  tomandcherry
3 Jahre her

Falls er gesund gewesen wäre, dann ja. Man hat schließlich gemerkt, dass er an allen Ecken und Ende gefehlt hat, als er erstmal raus war. Ob er dann in diesem Falle geblieben wäre oder nicht, weiß er allerdings nur selbst.

Ich hätte ihm aber auch bei der Verletzung einen Vertrag angeboten, als Vertrauensvorschuss! Das Gehalt auch bei einem Fußballer zahlt ja in diesem Falle eh nicht der Verein bzw. die KGaA, wäre also kein Risiko gewesen. Allerdings verständlich im Hinblick auf stets knappe Kassen.

Jetzt müsste man sich dann nicht wundern, wenn ein fitter Timo Gebhart bei einem anderen Verein unterschreiben würde, auch wenn er noch so sehr sagt, sein Herzensverein ist der TSV. Und einen fitten TG könnte man in jedem Falle gebrauchen!

Spielt aber grad jetzt keine Rolle. Vielmehr sollte man sich mal hinterfragen, wieso ein eigentlich talentierter Karger so dermaßen neben der Spur ist, dass es nicht mehr feierlich ist, wieso ein Weber in seiner Entwicklung keinen Schritt vorwärts macht, wieso ein Grimaldi, einer der Topspieler der letzten Saison, jetzt nur noch auf RL Niveau rumkrebst und wieso auch beim restlichen Team keiner dabei ist, der irgendwie mal positiv raussticht.

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
Reply to  Banana Joe
3 Jahre her

@ Banana Joe

Also bei mir hatte TG verschi**en, als er sich seinerzeit öffentlich äußerte, dass er sich gut überlegen müsste, ob ein weiterer Verbleib bei 60 sinnvoll wäre, wenn man die Aufstiegsrelegation nicht erfolgreich bestreiten sollte.

Und den gleichen Typen sollte man jetzt – nach einer längeren Verletzungspause – wieder holen, weil es scheinbar ohne ihn nicht geht?

Bei allem Respekt, aber so überragend spielt TG m.E. nicht, dass die 60er-Verantwortlichen ihn jetzt unbedingt wieder zurückholen müssen.

Deine Fragen, wieso sich etliche Spieler nicht auf dem Niveau befinden, das man eigentlich von ihnen erwarten sollte, kann ich leider auch nicht beantworten.

Dass die Rückkehr von TG die einzige sportliche Antwort darauf sein soll, glaube ich jedoch erst recht nicht.

hheinz
hheinz(@hheinz)
Leser
3 Jahre her

Es hat ja Gründe warum man den Vertrag nicht verlängert hat denn im Krankenstand hätte er bei einer Verlängerung erstmal kein bzw. nur kleines Geld gekostet.
Diese Gründe dürften sich nicht verändert haben insofern wärmt man da für mich eine Zeitungsente regelmäßig auf.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  HHeinz
3 Jahre her

Wenn Du auf andere interne Gründe ansprechen solltest, scheinen die zumindest nicht so gravierend gewesen zu sein, denn Sportchef Gorenzel scheint ja doch nicht ganz abgeneigt zu sein, falls Gebhart wirklich noch mal ganz fit werden würde. Die Aussage spricht eher dafür, dass seinerzeit tatsächlich nur sportliche Gründe gegen eine Weiterverpflichtung maßgeblich waren. Sonst würde Gorenzel nicht die Tür einen Spalt weit öffnen.

hheinz
hheinz(@hheinz)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
3 Jahre her

Gleichzeitig hat es aber laut dem Berater von Timo keinerlei Gespräche gegeben.

Gorenzel ist halt höflich damit er schnell einen neuen Verein findet. Ich bin nicht gegen eine Verpflichtung von Gebhart, habe nur Zweifel dass es in der aktuellen Konstellation Sinn machen würde. Und seine Verletzungsanfäligkeit ist leider ein Fakt.

commander
commander(@commander)
Leser
Reply to  HHeinz
3 Jahre her

Vll. kann er ja mal bei Wacker ein oder zwei Testspiele mit Sondergenehmigung machen. Damit klar wird, ob er 100% einsatzfähig ist. Dann wäre er ein Mann für uns, weil genau so einen Spielertyp brauchen wir. Nehmen wir Grimaldi: Für dessen Fähigkeiten hat er eigentlich nur sehr limitierte Mitspieler. Er bräuchte dringend jmd., der mal gute Pässe in die Tiefe spielt, der ihn wirklich in Szene setzt!