In einer Woche beschäftigt sich der Münchner Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching mit einer Beschwerde aufgrund von Lärmbelästigung durch den Betrieb der Sechzger Alm auf dem Gelände des TSV 1860 München.

Am Dienstag, den 18. Oktober 2022, tagt in einer öffentlichen Sitzung der Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching in der Gaststätte Gartenstadt. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Thema ist dabei auch eine mögliche Lärmbelästigung durch den Betrieb der Sechzger Alm auf dem Trainingsgelände des TSV 1860 München. Dem Bezirksausschuss liegt ein entsprechendes Bürgeranliegen zu diesem Thema vor.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

BruckLoewe

Und was kam jetz bei der Sitzung raus?

arik

Wir berichten sobald wir was wissen. Aktuell gibt es noch keine Ergbnisse. Wir waren leider nicht vor Ort.

TF4Y

Off Topic – Hertha verhandelt mit neuen Investoren aber Windhorst wird das investierte Geld nicht komplett wiedersehen. Sollte sich der Abu Dhabi Schattenmann sich zu Herzen nehmen

chemieloewe

Unser Hobbyphilosoph sitzt das Problem erstmal in den ca. nächsten 20 Jahren aus. Dann schaut er halt mal weiter. Den Eindruck habe ich zumindestens. Er lässt sein Invest so vor sich hindümpeln, hält einigermaßen die Füße still u. denkt sich vielleicht: “Sollen die Anderen mal machen, ich warte mal ab, was passiert u. schaue dann mal, was draus wird…”. Also, es kann dauern, bis sich bei HI mal was bewegt.😉

tsvmarc

Eigentlich ein erschreckendes Scenario oder? (Bewusst das Z in C verwandelt)

chemieloewe

Der/die Lärmbelästigte/n sollten mal zu ihren Nachbarn gehen u. denen sagen, die sollen mal bitte ihre Soundanlagen lautstärkemäßig herunterfahren o. verlangen, dass die Hunde nicht mehr bellen, die Kinder nicht mehr herumtoben u. herumschreien sollen, das die Autos lautlos fahren…usw. – Ironie aus.

Wer die große Ruhe sucht, sollte nicht nach München/Großstadt, in die Nähe von Hauptverkehrsstraßen, Diskotheken, Schulen, Kitas, Spielplätzen…u. Sportanlagen ziehen, sondern aufs Land, in den Wald…o. einfach mal zeitweise die Fenster zumachen. 😉 😜 Dieses ewige Kleingeschiss einiger Nervenbündel/Spießer o. evtl. 60-…Sport-/Fußballhasser o. keine Ahnung um wen es sich dabei handelt, geht mir übelst auf den Zeiger. Klar, wenn zu häufig u. überhaupt übermäßiger Lärm verursacht wird, muss mit geeigneten Maßnahmen dagegen vorgegangen werden. Aber dass das bei 19 Liga-Heimspielen von 60+einigen zusätzlichen Spielen darüber hinaus der Fall sein soll, darf doch stark bezweifelt werden. Da wollen sich wahrscheinlich wieder einige Wenige wichtig tun u. ihren sonstigen Frust auf uns ablassen?

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe
arik

Die Antwort der Stadt müsste lauten: “Wir nehmen diese Beschwerde sehr ernst und werden deshalb versuchen die Umbaumaßnahmen für das Grünwalder Stadion vorzuziehen, damit der VIP-Bereich dann zukünftig im Stadion ausgelagert ist.”

TF4Y

Wäre es nicht einfacher die Pseudo VIPs halten sich einfach etwas zurück ?

Randpositionsloewe

Angeblich war die Beschwerde hauptsächlich bei einer Werbeveranstaltung der Fa. Angermaier vor der Wiesn, welche ursächlich gar nichts mit den Löwen zu tun hatte. Offensichtlich darf der Pächter die Alm in einem gewißen Rahmen auch anderweitig vermieten. Zumindest erzählt man sich das auf dem TG. Außerdem wären sogar die Bierlieferungen für das Stüberl zu laut, und die Partymeile unten am Mühlbach wird auch gerne mal den Löwen angelastet. Offensichtlich ein schwieriges Klientel die Hochhausbewohner.

tsvmarc

Da ist zum Glück kein Geld für da.

arik

Für was ist kein Geld da? Es vorzuziehen? Die VIP-Bereiche und Loungen werden doch in jedem Fall kommen.

tsvmarc

Es ist kein Geld da um diesen Unsinn mit dem Umbau zu verwirklichen.

arik

Das Geld ist immer da. Die Frage ist nur wo die Stadt München das Geld einsetzt. Aber der Haushalt der Stadt München ist gerade in den vergangenen Jahren sehr gut gewesen.

tsvmarc

Wenn ich mir die Situation in der Welt gerade anschaue, ist wohl das letzte der Ausbau/Umbau des GWS. DIe Energiepreise gehen durch die Decke und viele Betriebe müssen wohl aufgefangen werden.
DIe Privathaushalte kommen schon an die Grenze des Machbaren.

Bine1860

Ich verstehe nicht, warum du das als Glück bezeichnest, wenn es denn so wäre, dass kein Geld da ist. Trotz aller Stadion Diskussionen die wir geführt haben.

DaBrain1860

Da wäre es von Vorteil wenn die Alm eine Vollüberdachung hätte, achso, hat sie ja 😂

chemieloewe

Da haben wahrscheinlich mal 2..3…4…5… 60er draußen ein paar Löwen-Fansprüche/-lieder etwas lauter skandiert, die dann ein paar Roten in der Nähe nicht gepasst haben u. die uns nun einen reindrehen wollen??? 🤪 😉
Die sollen mal nicht gleich durchdrehen u. die Kirche im Dorf lassen bzw. das Sechzger in Giesing u. die Sechzger-Alm an der Grünwalder 114! 😉 …u. in Ruhe ne Halbe saufen o. 2 o. 3…! 🍻 😋 🤣

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe
serkan

Da ist doch weit und breit niemand? Klingt schwer nach Querulantentum.

Darock

Ich kann mir Vorstellen das sich jemand bei An und Abfahrt am Gelände gestört fühlt.

Last edited 1 Monat zuvor by Darock
Bine1860

An der sonst so ruhigen Grünwalder Strasse 🤪

Darock

Zumindest der Wohnkomplex direkt am Parkplatz ist da schon betroffen.

Bine1860

Ach ehrlich, da ist es immer so laut an der Grünwalder Straße ich glaube nicht , dass da die Veranstaltungen in der Alm groß ins Gewicht fallen