In einer Woche findet vor dem Oberlandesgericht Nürnberg das Berufungsverfahren der TSV 1860 Merchandising GmbH gegen die Löwenfans gegen Rechts statt.

Die TSV 1860 Merchandising GmbH geht unter der Leitung des Geschäftsführers Anthony Power weiter gegen die Löwenfans gegen Rechts vor. Den ursprünglichen Gerichtstermin hatte man auf den 16. Juni fesgelegt. Doch der Termin konnte nicht wahrgenommen werden. Der sachbearbeitende Anwalt der Merchandising GmbH sei zum ursprünglichen Termin im Urlaub, so die Begründung der Klägerseite. Zudem sei Geschäftsführer Anthony Power, der vor Gericht persönlich anwesend sein muss, bis Ende August 2020 verhindert. In der besagten Urlaubswoche des Anwaltes hatten wir vom Löwenmagazin die Anwaltskanzlei angerufen. Im Urlaub scheint der Anwalt nicht gewesen zu sein.

Aufgrund des besagten Urlaubes und der Abwesenheit von Anthony Power wurde die Verhandlung auf den kommenden Dienstag, den 15. September 2020, festgelegt. Bereits am Samstag und dann noch einmal am Montag haben wir bei einem Vertreter von Hasan Ismaik sowie direkt bei der TSV 1860 Merchandising GmbH nachgefragt, ob das Unternehmen die Berufung aufrecht erhält. Bislang haben wir keine Antwort erhalten. Im Laufe der Woche werden wir noch ausführlicher über die Details des Rechtsstreites und die Prozesskosten berichten.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
3 2 votes
Article Rating
12 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Sechzga Bäda
Gast
Sechzga Bäda (@guest_50354)
22 Tage her

Der Power hat doch schon jetzt Hosen voll,sonst hätte er den ersten Termin wahrgenommen!

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
23 Tage her

Ich hoffe, der Power bekommt eine schallende Ohrfeige vor Gericht.

Serkan
Leser
Serkan (@serkan)
23 Tage her

Bei mir bleibt es dabei, kein Cent von mir geht an diese Merchandising GmbH solange dieser Irrsinn aufrechterhalten wird.

Chemieloewe
Leser
Chemieloewe (@chemieloewe)
23 Tage her

Das ist die Kehrseite der Medaille, einerseits hat die TSV 1860 Merchandising GmbH ein sehr erfreuliches, sehr gutes Zeichen mit der Spende von 10.000€ an die Münchner Tafel gesendet dafür nochmals meinen herzlichen, aufrichtigen Dank an Herrn Ismaik u. andererseits, lange davor, das weiter anhaltende, aus meiner Sicht unakzeptable, unverschämte, schändliche u. sehr schlechte, negative, kontraproduktive u. empörende Trauerschauspiel der Klage u. des Rechtsstreits gegen die LFgR, sogar bis in das gegenwärtige Berufungsverfahren hinein. Dieses u. weitere derartige Gebaren gegen uns Fans verurteile ich aufs äußerste. Das ist im Höchstmaße ärgerlich, völlig absurd u. schädlich für unser 60 u. für die Merch. selbst auch!!! Von solchen Vertretern u. Angestellten, wie Herrn Anthony Power, sollte sich Hasan Ismaik schnellsten trennen, denn solche Leute schaden ihm wie uns zugleich!!!

Sowas ist für die ausgerufene Aufbruchstimmung, eine kontinuierliche, gemeinsame, erfolgreiche, partnerschaftliche, respektvolle, vertrauensfördernde, solide u. konstruktive Zukunft absolut kontraproduktiv, schädlich u. gefährlich, einschließlich der entsprechend handelnden Protagonisten wie des Herrn Power.

Das richtige Zeichen wäre, jetzt endlich diesen Irrsinn u. Blödsinn zu beenden, also, die Berufung zurückzunehmen, das bestehende Urteil zugunsten der LFgR zu akzeptieren u. anzuerkennen u. auf die LFgR u. uns Fans insgesamt versöhnlich zuzugehen u. den Kontakt u. das Gespräch zu suchen, um Konflikte beizulegen u. nicht gegen uns vor Gericht ziehen, wenn es Unstimmigkeiten o. Meinungsverschiedemheiten gibt, was der völlig falsche Weg ist!!! Hoffen wir auf Besserung!!! 🙏😉💡⚖🌤🏆💙🦁💙✌

Last edited 23 Tage her by Chemieloewe
DaBianga
Leser
DaBianga (@dabianga)
23 Tage her
Reply to  Chemieloewe

Wenn du dich schon so nett bei HI bedankst, dann vergiss bitte die KGaA nicht. Diese hat den Dank ebenso verdient, denn diese gewinnmindernde Spende mindert den Anteil der Gewinnausschüttung am Ende des Geschäftsjahres.

Chemieloewe
Leser
Chemieloewe (@chemieloewe)
22 Tage her
Reply to  DaBianga

Ja, danke für Deinen Hinweis  DaBianga . Die Gewinnbeteiligung der KGaA, also was da wirklich ankommt ist sowieso ein übler Witz. Das ist noch eine weitere Geschichte, die keinen Beifall u. keine Jubelstürme auslösen, sondern einfach nur traurig ist, da hast Du natürlich recht. Aber ansich sind mir solche Spendenaktionen von der Merch. tausendmal lieber, als wenn das Geld im Nirvana verschwindet. Deshalb möchte ich fairerweise, trotz aller negativen Vorkommnisse mit Anthony Power, die gute Tat dankend würdigen u. zur weiteren Besserung aufrufen. Ob es zu einer dauerhaften positiven Entwicklumg mir Anthony Power kommt bleibt zu hoffen u. abzuwarten. Daran glauben, dass das mit ihm gelingt, kann ich allerdings bis jetzt nicht.
Ich wollte bei meinem Dank auch nicht gleich wieder Negatives anfügen, um nicht weiter Öl ins Feuer zu gießen. Über gute Aktionen kann man sich ja im Einzelnen auch mal freuen. 😉

Last edited 22 Tage her by Chemieloewe
DaBianga
Leser
DaBianga (@dabianga)
22 Tage her
Reply to  Chemieloewe

Natürlich ist diese Spende eine lobenswerte Sache, die aber sicher leichter fällt mit dem Wissen nur die Hälfte tragen zu müssen.

Loewen1860
Leser
Loewen1860 (@loewen1860)
23 Tage her

Oh mei. Der Bauer Done gibt koa Ruah net. Hot der davon no nix mitkriagt, dass jetz Einigkeit ohgsagt is?

Sechzge is da geilste Club der Welt – und des no vui mehr ohne gewisse Leid.

Chemieloewe
Leser
Chemieloewe (@chemieloewe)
23 Tage her
Reply to  Loewen1860

Genau, das sagt mit wenigen, wahren, weisen Worten auf bayrisch alles!!! 👏👍😎🎯

Last edited 23 Tage her by Chemieloewe
punkrock1860
Leser
punkrock1860 (@punkrock1860)
23 Tage her

Unglaublich das HI & Paua Tony diese Farce weiter aufrecht erhalten! Was ist denn mit den Aussagen “ tolle Fan’s“ und “ alle gemeinsam für unsere Löwen“? Gilt das nur für Fan’s die Flieger steigen lassen?

Blue Power
Leser
Blue Power (@blue-power)
23 Tage her

Ich denke man will zusammenhalten?
Diese Berufung sollte schon längst vom Tisch sein!
Die Klage vorm Landgericht verloren, dass sollte akzeptiert werden, denn es sind genau jene Fans die ein erneutes Mal verklagt werden sollen, welche auch die Herz-Dauerkarte gekauft haben und somit zum weiterbestehen der KGaA mit beitragen.
Herr Power lassen sie diesen Unsinn endlich sein!!!
Die eigenen Fans, die insbesondere in der „Black Live Matter“ Zeit gegen rechte Gedanken und Gewalt ankämpfen, weiter zu verklagen zeugt von einer niederen emotionalen Intelligenz und keiner vorhandenen sozialen Kompetenz. Dies könnte man tatsächlich annehmen, hätten sie nicht die Spende über 10.000 Euro an die Münchner Tafel getätigt und den Scheck dazu am vergangenen Samstag persönlich überreicht!

Last edited 23 Tage her by Blue Power
Fränkischerlöwe78
Gast
Fränkischerlöwe78 (@guest_50295)
23 Tage her
Reply to  Blue Power

Mal ganz ehrlich die wollen die fertig machen die gegen Hasan sind wer glaubt der will frieden haben täuscht sich er merkt nur langsam es geht nicht anders