Liebe Löwen,

am Karfreitag bleibt unsere Tastatur kalt. Wir machen eine kleine Pause. Am Karfreitag wird es keine Berichterstattung von unserer Seite geben. Am Samstag sind wir natürlich wieder für Euch da, wenn Sechzig gegen den Halleschen FC spielt.

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest.

Löwengrüße

Die Löwenheimat Giesing e.V. und die Redaktion

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

17
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
4 Comment threads
13 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
WolfBanana JoeanteaterLoewen1860Queeg Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Wolf
Leser

Ich wünsche Euch allen auch frohe Ostern und sage Danke für Euren Einsatz für die Löwen.

Queeg
Leser

Nikolausi …

jürgen (jr1860)
Leser

Euch Allen auch frohe Ostern 🥚🥚🥚
Macht weiter so 👍

Einmal Löwe
Immer Löwe

OHNE HASAN!!!

Loewen1860
Leser

Genau … meine Worte! Und nat Frohe Ostern

Benedikt
Leser

Wie steht Stefan Schneider eigentlich zum Red Bull Team aus Leipzig??? Und stehen nicht auch einige der RB Gegner aus unserer Kurve beim EHC und supporten da??? Wie Unterstützung aussieht hat man gestern bei der Eintracht gesehen. Vielleicht sollten sich das die Münchner Löwen mal als Vorbild nehmen 😂
Frohe Ostern

Banana Joe
Leser

Habe die Choreo gesehen. Ist kein Vergleich zu den „normalen“ Ligaspielen der Eintracht! Da sollte man nicht Äpfel und Birnen vergleichen, geht nämlich für deren Ultras auch ins Geld, wenn sie bei jedem Heimspiel so etwas aufführen.

Beim Eishockey kenne ich mich nicht aus, habe aber schon öfter, auch von Ismaikkritischen Löwenfans gehört, dass ihnen ein Mateschitz als „Investor“ lieber wäre. Mir im Übrigen auch! Leipzig ist ein Retorten-Marketing-Projekt, weil er bei einigen anderen Vereinen (u.a. auch 60?) abgeblitzt ist, deswegen hat er sich’s in Fußball-Deutschland einfach verscherzt. Auch das Umbenennen und Umfärben von Austria Salzburg nimmt man ihm durchaus übel. Gab’s da nicht mal das Gerücht, dass er vor Ismaik schon bei 60 einsteigen wollte? Aber „Red“ auf dem Trikot… GEHT NICHT! Er hätte schon einen BLAUEN Energydrink gebraucht. Umfärben hätte er hier vergessen können, hätte er aber aufgrund der „Roten“ vom Müllberg eh nicht gemacht. Aber ich sag’s auch wie’s ist: mit Mateschitz wären wir jetzt in der Euro League und nicht in der 3. Liga wie mit Hasibärchen und seinem Planlos-Geschwader aus Beratern, Kirmesboxern und unfähigen Verwandten.

Der beste Weg ist aber immer noch der ohne Investor, aber man sieht ja, wie die Erfolgsfans inkl. Grissmaik rumjammern, den Weg werden wie niemals mehr beschreiten können, da kann RR anstellen, was er will, die Heckenschützen warten schon auf seine nächste Aussage, um sie ihm negativ auszulegen. Und ganz ehrlich? Lange wird er diesen Weg nicht mehr durchhalten, befürchte ich! Irgendwie sind wir schon zum Aufstieg verdammt, um ohne Ismaik-Kohle zu konsolidieren. Hoffentlich gibt’s noch a bisserl Weigl-Kohle, dann schaut die Sache mit einem Budget von 5,5 oder 6 Mio. deutlich anders aus. Nur befürchte ich hier wiederum, dass Ismaik bei Transfererlösen seine gierigen Finger ausstreckt und das alles einsackt, um einen Teil des „Investments“ bzw. seiner gestundeten Darlehen zurück zu erhalten. Wenn er dies dann tatsächlich täte, sollte auch für den naivsten Löwenfan vom anderen Blog ersichtlich sein, worum es Ismaik geht: nämlich keinesfalls um sportlichen Erfolg.

Hasan, zupf di!

anteater
Leser

Die sportliche Leitung hatte für diese Saison eine Mannschaft zusammengestellt, die man sich für die nächste Saison gar nicht leisten kann. Lässt jetzt nicht gerade auf ausgeprägte Weitsicht schließen. Und das Ergebnis bislang ist ein Punkt mehr als Zwickau mit der Hälfte des Etats. So gesehen habe ich da wenig Vertrauen, dass Weigl-Millionen uns noch oben bringen könnten.

Gorenzel, mach deinen Job. Und erstmal ein Praktikum bei Zwickau und dann bei Halle.

Banana Joe
Leser

Dem Gorenzeligen traue ich durchaus zu, dass er den Grimaldi für 750.000 aus Uerdingen zurück holt! lol

Benedikt
Leser

Aber man kann ja den etavergleich mit zwickau und Halle gar nicht machen weil ja die Lebenshaltungskosten in München viel höher sind lol lol lol

Banana Joe
Leser

Bist du ruhig, elender Hetzer! wink

anteater
Leser

Da ist sogar ein Fünkchen Wahrheit dran. Es betrifft aber im Prinzip nur die Mieten. Ist halt ein Unterschied, ob man 4-6 € pro Quadratmeter zahlen muss oder 15-25 €.

Klamotten beispielsweise oder Elektrogeräte kosten aber das gleiche, bei niedrigerem Gehalt, und Restaurants sind teils eher sogar in München noch günstiger und die Küche für den nicht-Sportler natürlich viel besser. Münchner Schnitzel vs. Flecke…

Benedikt
Leser

Muss der ismaik halt sein großes löwenherz aufmachen und 20wohnungen kaufen bzw. bauen um diese an unsere Spieler günstig zu vermieten das der Wettbewerb gleich ist. Is doch ein Investor. Soll er halt noch in paar Wohnungen investieren. Immobilien sind eh ne gute Geldanlage

anteater
Leser

Mit Löwenzoo im Hinterhof.

Benedikt
Leser

lol

anteater
Leser

Habe den Support bzw. die Choreo gestern nicht gesehen, doch ein Freund von mir ist Eintracht-Anhänger und hat mir deren Europapokalchoreo der vorangegangenen Spiele gezeigt. Sehr, sehr imposant! Er sagt aber, dass das jetzt tatsächlich viel, viel mehr für die Euro-Spiele ist. Schwer vorauszusagen, was bei uns in so einer Ausnahmesituation los wäre. Das ist ja für viele Fans dort das größte, was sie je erlebt haben und die feiern halt jedes Mal ein Fest.

Für Eishockey gibt es bestimmt auch entsprechende Foren. Versuche es mal dort.

Benedikt
Leser

Die Choreo ist ja Nebensache. Ich meine wie die Fans 90min ohne die kleinste Pause die Mannschaft nach vorne gepeitscht hat. Das war richtige Unterstützung. Nicht wie bei uns wo größtenteils gegen die roten oder den fremdkapitalisten oder sportliche Leiter geschimpft wird.

anteater
Leser

Einzig vergleichbares Spiel wäre letztes Jahr gegen Saarbrücken und da war der Support astrein. Zudem hat die Eintracht andere Rahmenbedingungen, keinen windigen Investor zum Beispiel.