Der Platz im Grünwalder Stadion ist aktuell einer großen Belastung ausgesetzt. Nachdem einige Zentimeter Schnee auf dem Rasen lagen, hat es nun massiv geregnet. Am Wochenende finden zwei Spiele statt. Für den Platz eigentlich ein Desaster.

Das letzte Spiel im Grünwalder Stadion wurde abgesagt. Wegen den Schneeverhältnissen vor Ort. Der FC Bayern München II hätte am Dienstag den SC Verl empfangen sollen. Mittlerweile ist der Schnee weg. Doch wirklich gut sieht der Platz nicht aus. Bereits beim Spiel des TSV 1860 München gegen Meppen sah man deutlich die Schäden. Der Platzwart füllt Löcher mit Sand auf, um entsprechend zu verdichten. Sichtbar vor allem vor den Toren (siehe Titelbild).

Am Wochenende finden nun gleich zwei Spiele statt. Zum einen empfängt Türkgücü am Samstag den SV Waldhof Mannheim. Die Löwen treffen am Sonntag dann auf den FSV Zwickau. Für den Rasen, der durch die Schneeschmelze und den Regen komplett durchnässt ist, keine guten Voraussetzungen. Ob überlegt wird, ob man die beiden Spiele verschiebt, damit sich der Rasen wenigstens in der kommenden Woche einigermaßen erholen kann? Ansonsten besteht die Gefahr, dass deutlich mehr Spiele in den nächsten Wochen vom Ausfall betroffen sind. Doch wirklich gesunden kann der Rasen ohnehin nicht. Im Winter ist das Wachstum gehemmt. Durch die nachlassende Fotosynthese besteht die Gefahr von sogenanntem Schneeschimmel, der sich durch runde, kahle Flecken bemerkbar macht. Das ist in der Allianz Arena anders. Dort arbeitet man seit 2009 nicht nur mit einer Rasenheizung sondern auch mit künstlichem Licht. Eine extra LED-Wachstumsbeleuchtung, um auch im Winter Wachstum zuzulassen. Auf diesen Luxus muss man im Grünwalder Stadion freilich verzichten.

Man wird spätestens morgen erfahren, wie die Verantwortlichen entscheiden. Findet das Spiel von Türkgücü gegen Mannheim statt, macht es keinen großen Unterschied ob am Sonntag auch noch der TSV gegen Zwickau spielt.

Aktuelle Bilder von heute:

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei