Fanfreundschaft zwischen Saarbrücken und AS Nancy

Die Fanfreundschaft zwischen einigen Ultras des 1. FC Saarbrücken und des AS Nancy ist mittlerweile 20 Jahre alt. Im Frühjahr 2018 feierte man beim Saarland-Pokal-Spiel in Homburg diese Freundschaft. Mit ausgiebigem Einsatz von Pyro-Technik. Das Spiel stand kurz vor dem Abbruch. Trainer Dirk Lottner distanzierte sich dabei vehement von den verantwortlichen Fans. Auch seine Spieler wies er an, auf Distanz zu gehen. Nur von der Ferne durften sie den Unterstützern in der Kurve zuwinken. Saarbrücken gewann gegen den FC 08 Homburg mit 2:1 und zog damit ins Halbfinale. Im Finale scheiterte man dann am SV Elversberg am vergangenen Pfingstmontag.

FC 08 Homburg vs. 1. FC Saarbrücken

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstützung aus Frankreich auch gegen 1860 München

Die Ultras nennen sich “Virage Est“, zu Deutsch “Ostkurve”. Sie gibt es seit 2005, also rund 13 Jahre. Benannt sind sie nach der Ostkurve des Ludwigparkstadions, in ihrem eigentlichen Heimatstadion, das aktuell umgebaut wird.

Laut der Abendzeitung erwarten die Saarbrücker auch beim Relegationsspiel gegen den TSV 1860 München Unterstützung aus Frankreich. Und dabei ist in jedem Fall mit reichlich Pyro-Technik zu rechnen. Denn die Ultras des AS Nancy sind für Pyro-Technik bekannt. Auch in der Saarbrücker Ultra-Szene setzt man in dem Fall auf die Franzosen. Man wird gemeinsam mit den Fans aus Nancy zum Spiel marschieren. Die Stimmung ist in jedem Fall in Saarbrücken sehr angeheizt.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei