Laut dem Team Profifußball hat Senta Auth auf Kommentare oder Beiträge in den sozialen Netzwerken reagiert und Anzeige erstattet. Aus diesem Grund war sie bei der Abschlussveranstaltung des Teams am vergangenen Dienstag im „Hans im Glück“ nicht anwesend. Dabei wurde auch angedeutet, dass der BR ihr geraten hätte, Anzeige zu erstatten. Die Schauspielerin steht bei Fans in der Kritik, da sie in ihrer privaten Chronik auf Facebook zahlreiche fragwürdige Artikel über die Flüchtlingspolitik Deutschlands geteilt hat. Außerdem hat sie den Facebook-Auftritt der rechtspopulistischen französischen Front National (Rassemblement National) sowie der rechtsextremen Politikerin Marine Le Pen in ihrer „Gefällt mir“-Liste. Auch AFD-Politiker sind in ihrer Chronik zu finden. Zahlreiche Löwenfans kritisieren sie deshalb und teilten auch Screenshots aus ihrer privaten Chronik. Die Schauspielerin hat nun mit einer Anzeige reagiert. Laut der Süddeutschen Zeitung gegen die Schmähungen der Satire-Seite „Der Hund im Verwaltungsrat.

Der Bayerische Rundfunk widerspricht gegenüber dem Löwenmagazin der Aussage, er habe Senta Auth geraten, im Hinblick auf die aktuelle Kritik an ihrer Person Anzeige zu erstatten. „In der geschilderten Sache hat es keinen juristischen Rat durch den BR gegeben“, schreibt die Pressestelle des BR. „Senta Auths Engagement bei 1860 München ist ihre reine Privatsache“.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

LNHRT
Leser
LNHRT (@lnhrt)
2 Jahre her

Mir fällt dazu nur eins ein: mimimi

RheumaKai
Leser
RheumaKai (@rheumakai)
2 Jahre her

Die Wahrscheinlichkeit, dass sie es in den VR schafft liegt in etwa bei 0,3%. Jede Diskussion um sie ist vergeudete Zeit.

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
2 Jahre her

Wie kann die nur meinen, sie wäre eine Bereicherung für den Verwaltungsrat? Wie kann man nur so weltfremd sein.