Der TSV 1860 München hat einen neuen Premium Partner. Autohimmel Bayern ist ein Nissan Händler im südöstlichen Raum des Freistaates.

Bereits in den 80er und 90er Jahren war die Marke Nissan Unterstützer des TSV 1860 München. Der regionale Familienbetrieb „Autohimmel Bayern“ lässt die erfolgreiche Kooperation zwischen Nissan und den Löwen nun wieder aufleben. 19 Nissan-Standorte gibt es in Ober- und Niederbayern. Angeboten werden Fahrzeuge für alle Bedürfnisse, vom Kleinwagen über Sportwagen hin zu Transportern und Elektrofahrzeugen.

Vor allem auch Trainer Michael Köllner profitiert von dem Engagement. Denn er bekommt ein Dienstfahrzeug gestellt. Am 24. Januar wird er das Auto im Münchner Autohaus Mükra übernehmen. Dann soll pünktlich vor dem Spiel gegen die Eintracht Braunschweig auch die Kooperation offiziell beginnen. „Nur durch langjährige und treue Anhänger, egal ob auf Seiten unserer Kunden oder in der Fangemeinde der Sechzger, können beide Partner ihre Ziele erreichen und sich im Wettbewerbs­umfeld behaupten. Daher ergänzen wir den TSV 1860 mit seinem kämpferischen und leidenschaftlichen Engagement perfekt und können gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft starten“, meint Stephan Abert vom Autohimmel Bayern.

Für Löwen soll es zukünftig besondere Konditionen geben. Auch Gewinnspiele sind geplant.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

3
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
FlorianChemieloeweBine1860 Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Florian
Leser

Müsst ma nur noch die Farbe am TG ändern. Sowie die Cola Werbung in blau wink

Chemieloewe
Leser

Schön, wenn es noch einige Partner zu uns schaffen, die zuverlässig, fair u. spendabel sind, danke!!!

Bine1860
Leser

gab’s da nicht damals einen Micra im 1860 Design?