Es ist durchaus enttäuschend – auf der Agenda des Sportausschusses im Münchner Stadtrat stehen die Umbaupläne des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße auch im September nicht.

Im Herbst 2020 hätte der Stadtrat bereits über den Umbau des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße entscheiden sollen. Tat er aber nicht. Sport-Bürgermeisterin Verena Dietl vertröstete Löwenfans und Medien immer wieder. Im April wird entschieden, so Dietl gegenüber dem Löwenmagazin im März. Daraus wurde nichts. “Wir müssen definitiv was tun”, meint Dietl dann vor vor drei Wochen. “Wenn man einmal hier die Stimmung erlebt hat, das vergisst man nicht mehr. Und deshalb müssen wir alles dafür tun, dass hier das weiter so erhalten bleibt!”

Am Mittwoch, den 15. September 2021 tagt wieder der Sportausschuss des Münchner Stadtrates. Auf der Agenda fehlt die Thematik rund um den Ausbau des Stadions. Viel Zeit ist vergangen, seitdem Oberbürgermeister Dieter Reiter klarstellte: “Ich unterstütze diesen Ausbau ausdrücklich. Sofern auch der Stadtrat zustimmt.” Seit Sommer 2019 gibt es die Machbarkeitsstudie. Und seitdem schleppt man sich von Sitzung zu Sitzung, ohne dass etwas passiert.

Nächste Sitzung ist dann am 6. Oktober 2021.

Warum der Ausbau, zum Beispiel auch für Rollstuhlfahrer, höchste Priorität hat, erklärt unser rollender Reporter Patrick: Rollstuhlfahrer im Grünwalder Stadion – Verbesserungsbedarf ist vorhanden

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

andi
andi(@andi)
Leser
3 Monate her

Also mich regt das tierisch auf, sehe aber den Fehler auch ein Stückweit bei uns selber. Die Initiative Sechzger im Sechzger scheint es nicht mehr zu geben, wir diskutieren uns hier zu Tode, der Blogger will dauernd ins olympia und parallel dazu gibt es wie in Krefeld Fanprojekte die das ganze Stadion umbauen.

Von daher hab ich mir folgendes überlegt und fang nächste Woche mit folgenden Gewerken im Stadion an zu bauen:

  • Hoch-Tiefbau wegen den Logen und dem Dach
  • Dachdecker/Spengler wegen dem Dach
  • Schlosser wegen den Sitzen
  • Tiefbauer und Gärtner wegen Tieferlegung Spielfeld
  • Innenarchitekt und Ladenbauer wegen Verschönerung Gaststätte
  • Gutachter Lärm und Statiker wegen Lärm und Statikfragen
  • Architekturbüro wegen Baugenehmigung

Im Anhang seht ihr wie es wird. Grundsätzlich folgendes:

  • Auf der Haupttribüne kommen ein paar Logen anstatt ein Teil Sitzplätzen. Reporter, Blogger und Presseleute gehen auf den Balkon; die komischen Glasabtrennungen hau ich weg.
  • F1 wird oben zu Sitzplätzen unten Stehplätze. Somit wird der Entfall der Sitzplätze auf der Haupttribüne kompensiert
  • Q wird oben zu ein paar VIP-Gäste-Plätzen und unten Gästesitz
  • Stehhalle bleibt wie sie ist
  • J, G, H wird komplett aufgefüllt
  • Spielfläche wird niedriger gelegt, dann sehen die unteren reihen und Rollifahrer mehr
  • Westkurve Dach drüber und Lärmschutzwand, eine Berechnung wieviel Lärm die ca. 5000 Personen in der Westkurve mehr machen als heute wird erstellt und durch das Dach und die Lärmschutzwand absorbiert.
  • Im Außenbereich kommt eine LED-Tafel die mit unserem Logo und anderen Vereinen geschaltet werden kann, somit hat jeder sein Branding. Zusätzlich innendrin noch a paar LEDs die blau oder rot leuchten können

Somit kommen wir auf gut 20.000 Plätze und es ist Ruhe im Karton.
Invest 5 Mio.

🤗

GWS1.png
GWS2.png
GWS4.png
chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
3 Monate her

Herr Reiter+Genossen+Stadtrat, verarschen können wir uns alleine!!!

Es sollte von unserem Verein eine dringende Anfrage an Herrn Reiter u. die Stadt München gestellt u. eine umgehende öffentliche Stellungnahme geforderr werden, wie es mit dem Sechzgerumbau terminlich u. überhaupt weitergeht, warum nichts vorwärts geht u. um welche Probleme es sich dabei handelt! Außerdem sollte dabei die Forderung gestellt werden, dass gegebene Zusagen auch fristgemäß bzw. zeitnah eingehalten u. umgesetzt werden!!! Dazu sollte auch der Münchner Sportausschuss u. besonders Verena Dietl in die Pflicht u. Verantwortung genommen werden. Schweigen, labern u. quatschen, ohne, dass was praktisch passiert u. realisiert wird, brauchen wir nicht u. braucht keiner!!! Taten, statt Worte bzw. Worte u. dann entsprechende Taten bitte und zwar hurtig!!! Wir haben langsam aber sicher, eigentlich schon lange gestrichen die Schnauze voll, ewig hingehalten zu werden!!!

Last edited 3 Monate her by Chemieloewe
aymen1860
aymen1860(@aymen1860)
Leser
3 Monate her

Ich hatte vor kurzen ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin der Stadt München. Anscheinend sind deren Kassen mehr als leer …. Ich könnte mir daher vorstellen, dass denen momentan schlicht und einfach das Geld ausgegangen ist, und daher versucht wird, das Ganze nach hinten zu verschieben.

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
3 Monate her

Das finde ich auch extremst schade.
Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich auch jeder (damit meine ich Verein/KGaA und Fans) mit dem Status Quo des GWS mehr oder minder “abgefunden” haben.
Denn es kommen auch so gut wie keine Aktivitäten.
Was ist eigentlich mit Sechzig im Sechzger?

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
3 Monate her

Sollte nicht 2022 mit dem Umbau begonnen werden, so der ursprüngliche Plan? Und nun, was ist jetzt damit??? Übel, was hier wieder abgeht! So, wie das jetzt “vorangeht”, rechne ich frühestens mit dem Baubeginn 2030, wenn ich sehr optimistisch bin, aber eigentlich rechne ich zurzeit garnicht mehr damit, wenn ich das schändliche Trauerspiel der Stadt realistisch betrachte.😡😖👎👎👎

Last edited 3 Monate her by Chemieloewe
chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
3 Monate her

Alles klar, Kommunalwahlen sind längst vorbei, OBM Dieter Reiter u. a. Politiker haben ihre Posten im Stadtrat, die üblichen Versprechen vor der Wahl sind teilweise einfach nur Luft u. leere Versprechungen u. so ist der Sechzgerumbau den regierenden u. meisten Damen-u. Herrschaften im Stadtparlament einfach mal nur schnuppe, lästig o. einfach egal u. geht ihnen am Allerwertesten vorbei. Danke für nichts u. danke für die leeren Versprechungen u. Verlogenheit, aber das kennt man ja, das sind wir von der Politik schon gewohnt, vor den Wahlen große Versprechungen machen u. hinterher vieles einfach nur Schall u. Rauch bzw. es geht bei vielen Themen einfach nicht voran, ja, einfach eine Schande, Frechheit u. Dreistigkeit von der Münchner Politik!!!😖😡👎👎👎

lustiger_hans
lustiger_hans (@guest_58869)
Gast
3 Monate her

Da kann man mittlerweile von mutwilliger Verschleppung sprechen.

Ich gehe insofern davon aus, dass die Stadt das eigentlich ablehnen will, aber wegen der Wahl halt noch wartet, da man sonst die Wähler aus unserem Umfeld verprellt. Dietl dabei nurnoch die übliche politische Dampfplauderin. Schade, Chance vertan….

Löwenfan
Löwenfan (@guest_58865)
Gast
3 Monate her

Wie heißt es so schön……”Nicht labern…..machen”
Seit Monaten nichts als Lippenbekenntnisse