Drittligist Dynamo Dresden hatte sich am Sonntag von Trainer Markus Kauczinski getrennt. Nun soll Alexander Schmidt die Mannschaft aus der “Krise” und in die 2. Bundesliga führen.

Sechs Spiele verbleiben Dynamo Dresden in dieser Saison. Momentan ist man auf dem vierten Platz. Allerdings mit 2 Spielen weniger als Rostock, Ingolstadt und die Löwen. Mit zwei Siegen in diesen Nachholspielen hätte man bereits den 1. Platz wieder zurück. Doch weil es in den letzten vier Spielen gleich 3 Niederlagen und ein Unentschieden gab, hatte man sich am Wochenende von Trainer Markus Kauczinski getrennt. Nun soll Alexander Schmidt die Mannschaft übernehmen. Schmidt hatte von Juli 2020 bis Februar 2021 noch Aufsteiger Türkgücü trainiert. Zunächst soll er Dresden für zwei Monate trainieren.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Marcel Prohaska

Ich wundere mich. Er hat es bei keiner Mannschaft geschafft auch nur ein Jahr Trainer zu sein und das korrespondiert natürlich auch mit den fehlenden Erfolgen.
Ausnahme war die Beförderung von Trainer der zweiten Mannschaft bei uns zu den Profis mit bekannten Ende.

_Flin_

Ich wünsche sonst Alexander Schmidt immer alles erdenklich Gute. Diesmal bitte ich um Verständnis, dass diese Wünsche in Anbetracht der Tabellensituation höchstens lauwarm ausfallen.