Beide Junioren-Mannschaften sind gut in die Saison gestartet. Die A-Junioren hatten zwei Siege aus zwei Spielen zu verzeichnen und mussten weiterhin Vollgas geben, da der Jahn Regensburg bereits vier Spiele und 12 Punkte auf dem Konto hat.

Hinter den B-Junioren lagen dafür drei Spiele, aus denen sie zwei Siege und ein Remis rausholten. Mit den 4 Zählern standen sie jedoch punktgleich mit der Konkurrenz auf der Tabellenspitze.

U19 lässt in Hof 2 Punkte liegen

Gegen Bayern Hof taten sich die Löwen schwer. Torlos ging die Partie aus, womit die Löwen zwei Punkte auf den Spitzenreiter Jahn Regensburg liegen lassen und vorerst den zweiten Tabellenplatz belegen.

Aufstellung TSV 1860: M. Obermeier, S. Gracic, L. Klassen, N. Aracic, F. Rother, K. Fischer, B. Moumou, D. Ade, J. Ngounou Djayo, S. Kittel, B. Kocso, N. Agbaje, F. Greilinger

Tore: keine

Nächste Begegnung ist am Samstag, 22. September zu Hause gegen Illertissen. Anpfiff ist um 17 Uhr.

U17 demoliert die Memminger

Die A-Junioren fanden gut ins Spiel und gaben nach kurzer Zeit das Tempo an. Nach 10 Minuten war es Huseini, der nach schönen Spielzügen den Pass von rechts vor die Füße bekam, direkt abzog und den Ball ins Eck reindonnerte. Gleich hinterher das 2:0 durch Cocic. Der Gegner schien gebrochen, denn gleich die nächste Aktion von rechts brachte das 3:0. Takacs netzte ein. Die Löwen attackierten weiter und der Memminger Keeper rettete seine Mannschaft vor einer frühen Blamage.

Die Gäste gaben sich aber nicht geschlagen und spielten sich ihre Chancen heraus. Ergebnislos.

Im zweiten Durchgang erspielten sich die Löwen weitere Chancen. Aus der Ecke heraus schepperte es im Tor, doch der Schiri pfiff aufgrund des Handspiels ab. Dennoch kam das 4:0 gleich hinterher. Diesmal war es Gresler und gleich vier Minuten später schoss Huseini das 5:0. Memminger hatten keine Chance. Schon wieder ließen sie zu viele Freiräume zu, so dass nach perfekter Vorlage Takacs problemlos zum 6:0 traf. Der Nächste, der ran durfte, war der eingewechselte Knöferl, der den misslungenen Verteidigungsversuch ausnutzte und zum 7:0 verwandelte.

Ein Ehrentreffer war den Gästen vergönnt. Nach einem kleinen Torwartfehler netzte Serafimoski zum 7:1-Endergebnis.

Aufstellung TSV 1860: 1 Noll, 2 Kovacevic, 3 Gresler, 4 Lang, 5 Stojcic, 6 Mannhardt, 7 Huseini, 8 Konjuhi, 9 Bekaj, 10 Takacs, 11 Cocic

Tore: 1:0 Huseini (6. Min.), 2:0 Cocic (10. Min.), 3:0 Takacs (11. Min.), 4:0 Gresler (54. Min.), 5:0 Huseini (58. Min.), 6:0 Takacs (69. Min.), 7:0 Knöferl (74. Min.), 7:1 Serafimoski

Nächste Begegnung ist in Ingolstadt am Samstag, 22. September gegen Ingolstadt II. Anpfiff ist um 14 Uhr.

„Sektion Nachwuchs“ protestiert

Kleine Unstimmigkeiten scheint es unter den Supporter-Gruppierungen zu geben. Die Jugend-Unterstützer „Sektion Nachwuchs“, die bei allen Heimspielen der U17 und U19 dabei sind und eine Mordsstimmung machen, hingen am Anfang des Spiels den Banner: „Ist es das, was ihr wollt?“ auf und blieben die ersten 10 Minuten dem Spiel fern, bevor sie lautstark ihre „Kurve“ betraten. Die „Münchner Löwen“ scheinen durch ihre Gründung irritiert zu sein, da unter dem Namen Nachwuchs die U21 gemeint ist, die anscheinend eigene Supporter hat. So wird „Sektion Nachwuchs“ sich bald aufzulösen, um sich dann unter einem neuen Namen neu zu gründen, um weiterhin die Junglöwen zu unterstützen. Die Cappos der „Sektion Nachwuchs“, Chris und Pierre, stehen für Fragen und Klärungen unter der Nummer 0176/73442311 zur Verfügung.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: