Der FC Hansa Rostock ist kein Drittligist mehr. Die Hanseaten sind in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Eine Strafe muss allerdings noch aus Drittliga-Zeiten gezahlt werden.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Hansa Rostock im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 8050 Euro belegt. Während des Spiels gegen den VFB Lübeck am 22. Mai 2021 wurden während des Spiels und nach Spielende mindestens 23 pyrotechnische Gegenstände gezündet.

Titelbild: (c) imago/Agentur54Grad

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Gründer des Löwenmagazins
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments