Die U19 der Löwen war heute beim Tabellenführer Jahn Regensburg zu Gast. Vor der Partie betrug der Abstand auf Platz 1 bereits 7 Punkte. Daher wäre heute ein Sieg enorm wichtig gewesen, um diesen Abstand zu verkürzen. Die Mannschaft von Trainer Helmut Lucksch spielte in Regensburg 4:4-Unentschieden. Der Abstand auf Platz 1 beträgt somit – bei einem Spiel weniger für die Löwen – weiterhin sieben Punkte. Nur der Tabellenführer steigt in die A-Junioren-Bundesliga auf.

In der Startelf der Löwen stand heute unter anderem Leon Klassen aus dem Profikader und Johann Ngounou Djayo, der vom DFB zum Lehrgang der U18-Nationalmannschaft eingeladen wurde.

Vor etwa 150 Zuschauern erzielte Regensburg in der 9. Spielminute das 1:0. Nur fünf Minuten später konnte die U19 der Löwen nach einem Freistoß ausgleichen. In der 27. Minute erzielte Fabian Rother die 2:1-Führung für die Löwen. Sieben Minuten später konnten die Gastgeber ausgleichen. Nur zwei Minuten danach erzielte Patryk Richert das 3:2 für 1860 München. Mit einer Führung für die Löwen ging es in die Pause.

In der 62. Minute erzielte Regensburg den Ausgleichstreffer zum 3:3. Rund zehn Minuten vor Schluss führten die Gastgeber mit 4:3. In der 90. Spielminute erzielte Kilian Fischer das 4:4.

Fazit: Natürlich wäre ein Sieg heute enorm wichtig gewesen, doch durch das Unentschieden wird der Abstand auf Regensburg immerhin nicht größer. Außerdem haben die Löwen ein Spiel weniger als Regensburg.

1860-Aufstellung: Obermeier, Gracic (ab 83. Moumou), Aracic, Rother, Klassen, Fischer, Richert, Koch (ab 76. Guinari), Ngounou Djayo, Agbaje (ab 66. Auburger), Greilinger


Foto: D.H.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
- Werbung unseres Partners -
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Tami Tes Letzte Kommentartoren

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tami Tes
Redakteur

Aaaa… ein Sieg wäre noch drin gewesen. Krimi pur. Mich ägern immer noch die Fehlentscheidungen aus dem letzten Spiel, die die Löwen zwei Punkte gekostet haben sad

- Werbung unseres Partners -