Insgesamt 30.000 Euro zahlt der TSV 1860 München in der Saison 2018/19 für diverse Fanvergehen an den DFB. Neun Vereine der Dritten Liga zahlen mehr. Die Löwen sind auf Platz 6 im Strafenkatalog. Hansa Rostock mit über 90.000 Euro ist der Spitzenreiter.

Die letzte Geldstrafe für die Löwen wurde heute verhängt. Mit einer Gesamtstrafe von 16.750 Euro wurden Vorkommnisse bei den Spielen der Löwen gegen den FC Hansa Rostock und den FSV Zwickau bestraft:

In der ersten Halbzeit des Drittligaspiels gegen den FC Hansa Rostock am 3. März 2019 zündeten Münchner Zuschauer einen Leuchtstab und ein Bengalisches Feuer. Vor Beginn der zweiten Halbzeit wurden im Münchner Zuschauerblock mindestens 20 Bengalische Feuer abgebrannt, so dass die Partie erst mit mehr als einminütiger Verspätung wieder angepfiffen werden konnte. In der 48. Minute wurde erneut ein Bengalisches Feuer gezündet. Außerdem zeigten Münchner Zuschauer ein Banner mit verunglimpfendem Inhalt.

Darüber hinaus brannten Münchner Zuschauer im Drittligaspiel beim FSV Zwickau am 4. Mai 2019 mindestens 17 pyrotechnische Gegenstände ab. Ferner wurde abermals ein Banner mit verunglimpfendem Inhalt gezeigt.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Blue Power
Leser

Für Pyro 🧨 Zündler habe ich einen Tipp, die Las Fallas in Valencia, dort arbeiten die Pyro Götter und verzaubern die Stadt eine Woche lang mit ihrem Können. Ich war schon ein paar mal dort.
So ab Min 1.40 gehts richtig los 😉

jürgen (jr1860)
Leser

Auf liga3-online.de steht was von Platz 6…
Aber auch insgesamt 30.000

Insofern eigentlich egal

Spaetzlefresser
Leser

es ist eben nicht egal.
Auch wenn die Strafe erstmal nicht hoch erscheint, so könnte man das Geld andernorts wirklich besser brauchen. Was meinst was man damit anstellen könnte im NLZ?
Und vor allem ist es nicht egal weil es sehr unnötig ist. Man muss keine Pyros zünden, man braucht dieses dumme und gefährliche Spektakel nicht. Keiner braucht es ausser den paar die sich da profilieren möchten. Und mit Emotionen hat es schon mal gar nichts zu tun

Und ob wir auf Platz 6 oder Platz 10 stehen ist wurst. Nur weil jemand zu einer Körperverletzung verurteilt wurde sagt man ja auch nicht „na wenigstens kein Mord. Insofern egal“

3und6zger
Leser

30000€, unnötig zum Fenster rausgeschmissen, sind z.B. 10% dessen was die Bayerische vielleicht für die Namensrechte beim NLZ zahlt.
Diese Zündler können keine Fans sein und ich verstehe nicht, wieso andere Fans die nicht mal „hinhängen“. Es kann doch nicht nur Pyro-ist-ein-Fanrecht-Fanatiker in Blocks oder Nachbarblocks geben.

jürgen (jr1860)
Leser

Im Prinzip gebe ich dir Recht

Hatte auch nur die Platzierung gemeint

Spaetzlefresser
Leser

dann habe ich dich falsch verstanden.
Passt alles

anteater
Leser

War auch so zu verstehen. Eigentlich nur so, finde ich.

Thrueblue
Leser

Ist da Jena schon mit dabei?! Und warum muss Jena nur 700€ zahlen. Weil es hauptsächlich vorm Stadion eskaliert ist?