Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen getrennte Wege. Neuer Cheftrainer wird Peter Hyballa.

Der Perlacher Klub Türkgücü München hat sich von Trainer Petr Ruman getrennt. „Nach den jüngsten Ergebnissen haben wir uns entschieden, auf der Trainerposition eine Veränderung vorzunehmen. Wir haben mit Peter Hyballa sehr gute Gespräche geführt und glauben, dass er taktisch als auch auf emotionaler Ebene der richtige Mann ist, um in Zukunft unsere ehrgeizigen Ziele zu verfolgen und umzusetzen. Er bringt jahrelange nationale sowie internationale Erfahrung mit, nun wollen wir mit ihm den Weg zurück in die Erfolgsspur finden“, erklärt Geschäftsführer Max Kothny.

Bereits ab dem morgigen Dienstag soll Peter Hyballa auf der Bezirksportanlage an der Heinrich-Wieland-Straße das Kommando übernehmen.

Hyballa: „Türkgücü München ist ein Klub, der sich im Aufbau befindet und in dem eine sehr große Perspektive steckt. Mein Ziel ist es, jeden Spieler in dieser wirklich interessanten Mannschaft weiterzuentwickeln und besser zu machen. Es gilt aus den vielen guten Einzelspielern eine Mannschaft zu formen, die in dieser ausgeglichenen, anspruchsvollen 3. Liga oben mitspielen kann. Ich freue mich auf die anstehende Aufgabe und darauf, mit der Mannschaft unsere ehrgeizigen Ziele in Angriff zu nehmen.“

Titelbild: imago images/Newspix

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Chemieloewe
Chemieloewe (@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Arik
1 Monat her

Danke,  Arik , für die Informationen zu den Hintergründen des Zerwürfnisses u. eskalierten Konfliktes zwischen Peter Hyballa u. den Spielern von Esbjerg fB, die zu seinem schnellen Ende bei dem dänischen Zweitligisten geführt haben. Ich gehe mal davon aus, dass das so stimmt, was die Spieler dort mit Hyballa erleben mussten, indem sein soziales Verhalten u. seine Methoden ziemlich krass daneben waren, was die Spieler letztlich zum öffentlichen Protest u. Ablehnung gegen ihn veranlasst haben.

Unbeschreiblich, was demnach Hyballa da alles so gegenüber den Spielern abgelassen hat, völlig unakzeptabel sein Verhalten.

Hyballa ist nach diesen Beschreibungen ein ziemliches Raubein u. „Brutalotyp“ statt Teamplayer, ein ziemlich rücksichtsloser, beinharter Treter-/u. Schleifertyp!?

Na dann, wenn dem so ist, „Gratulation u. herzlichen Glückwunsch“ Herr Kivran, Kothny, Türpitz, Rieder, Sararer, Sliskovic…&Co samt Türcgücü, für diesen neuen „tollen“ Trainer, ein echter „Glücksgriff“ u. „Volltreffer“, vermute ich mal, Herr Hyballa ist bei Türkgücü genau der richtige Mann😖!? 😉🤣😂🤣😜

Ich möchte diesen Herrn o. ähnliche Typen nie als Trainer bei uns sehen u. erleben müssen!!!😉

Last edited 1 Monat her by Chemieloewe
Chemieloewe
Chemieloewe (@chemieloewe)
Bekannter Leser
1 Monat her

Mit Peter Hyballa haben die nun einen 45-jährigen Trainer geholt, der in seiner Trainerlaufbahn schon eine Menge an Trainerstationen hinter sich hat u. sich zuletzt, nach ganz kurzer Zeit, war erst seit Ende Juni beim dänischen Zweitligisten Esbjerg fB, mit der Mannschaft überworfen u. schockiert wieder hingeschmissen hat.

https://www.transfermarkt.de/-bdquo-schockierter-ldquo-hyballa-verlasst-esbjerg-fb-ndash-wehrt-sich-gegen-bdquo-rufmord-ldquo-und-bdquo-hetzjagd-ldquo-/view/news/390849

Bin mal gespannt, ob er den Haufen auf Kurs bringt. Aber alles nicht unser Bier, kann uns egal sein, solange wir vor den stehen, wir im Rückspiel gegen die nicht verlieren u. die uns im Fall der Fälle nicht den Aufstieg vermasseln bzw. vom 2. o. Relegationsplatz verdrängen! 😉😜

DaBrain1860
DaBrain1860 (@dabrain1860)
Leser
1 Monat her

Immer das selbe….
Glaub vor ein paar Wochen (2-3 vielleicht) gelesen zu haben das angeblich Kothny gesagt hat das es mit der Leistung der Mannschaft nicht so weiter geht und es Konsequenzen geben wird ausser der Trainer, den trifft es ausdrücklich nicht.
Siehe da, kurze Zeit später….. Trainer weg 😂
Immer das selbe

Dennis
Dennis (@guest_59275)
Gast
1 Monat her

Kasperlesverein, braucht kein Mensch

Chemieloewe
Chemieloewe (@chemieloewe)
Bekannter Leser
1 Monat her

Die sind einfach lächerlich bis bescheuert, dieses ganze Fußballdönerbudenkasperltheater ist einfach zum Ablachen…!!! 👎👎👎🤣😂🤣

Bekommen wohl die super neu eingkauften 16…17 Legionäre um Türpitz, Rieder&Co nicht, wie von den Herrschaften um den Investor Hasan Kivran u. seiner Sportgeschäftsführung um Max Kothny gewünscht.u. erwartet, genügend Erfolg auf die Kette, wen überrascht das??? Wer nicht hören kann, muss fühlen, damit kennen wir uns ja aus der Vergangenheit bestens aus. Türkgücü möchte es eben auch mal so, wie wir bis 2017, ausprobieren. Bitteschön, wenn man auch mal mit viel Geld herumexperimentieren möchte, nur zu! Vielleicht brauchen sie ja noch einen Mesut Özil als Leader…o. so???🤣😂🤣

Am bisher sehr mäßigen Erfolg von TG kann wahrscheinlich auch der beste Trainer nicht viel ändern!? Siehe z.B. Alexander Schmidt, der nach seinem Rausschmiss beim Münchner Fußballdöner mit Dynamo Dresden souverän den Aufstieg in die 2.BL geschafft hat u. jetzt dort weiterhin einen sehr guten Job als Trainer macht. Aber „der Trainer ist ja bekanntlich immer an allem Schuld“, besonders wenns nicht wie gewünscht läuft u. funktioniert…😉

Also, wer sich über Türkgücü noch wundert, ist selbst dran Schuld, mich verwundert da garnichts mehr. 😉🤣😂

Last edited 1 Monat her by Chemieloewe
Snoopy.
Snoopy. (@snoopy)
Redakteur
1 Monat her

Wer hät’s gedacht. Kommt jetzt nicht wirklich überraschend.
Mal sehen, ob sie den Trainer-Verbrauchs-Rekord der Löwen knacken.
😉

anteater
anteater (@anteater)
Leser
1 Monat her

Sie wollten uns ja den Rang in München ablaufen. Offenbar meinten sie den Rang als Chaosklub, denn den haben sie sich längst verdient mit ihrer permanenten Trainer- und Spielerrochade.

Sechzgerflore
Sechzgerflore (@guest_59286)
Gast
Reply to  anteater
1 Monat her

Haha XD