Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen getrennte Wege. Neuer Cheftrainer wird Peter Hyballa.

Der Perlacher Klub Türkgücü München hat sich von Trainer Petr Ruman getrennt. “Nach den jüngsten Ergebnissen haben wir uns entschieden, auf der Trainerposition eine Veränderung vorzunehmen. Wir haben mit Peter Hyballa sehr gute Gespräche geführt und glauben, dass er taktisch als auch auf emotionaler Ebene der richtige Mann ist, um in Zukunft unsere ehrgeizigen Ziele zu verfolgen und umzusetzen. Er bringt jahrelange nationale sowie internationale Erfahrung mit, nun wollen wir mit ihm den Weg zurück in die Erfolgsspur finden”, erklärt Geschäftsführer Max Kothny.

Bereits ab dem morgigen Dienstag soll Peter Hyballa auf der Bezirksportanlage an der Heinrich-Wieland-Straße das Kommando übernehmen.

Hyballa: “Türkgücü München ist ein Klub, der sich im Aufbau befindet und in dem eine sehr große Perspektive steckt. Mein Ziel ist es, jeden Spieler in dieser wirklich interessanten Mannschaft weiterzuentwickeln und besser zu machen. Es gilt aus den vielen guten Einzelspielern eine Mannschaft zu formen, die in dieser ausgeglichenen, anspruchsvollen 3. Liga oben mitspielen kann. Ich freue mich auf die anstehende Aufgabe und darauf, mit der Mannschaft unsere ehrgeizigen Ziele in Angriff zu nehmen.”

Titelbild: imago images/Newspix

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei