Marvn Pourié soll laut der Main Post bei den Würzburger Kickers vor dem Aus stehen. Bereits beim Spiel gegen den TSV 1860 München soll Pourié nicht etwa aus gesundheitlichen Gründen aus dem Kader gestrichen worden sein.

Bereits Anfang Oktober soll sich Pourié mit Mittelfeldspieler Moritz Heinrich angelegt haben. Die Main Post soll dabei erfahren haben, dass sich der Mannschaftsrat im Vorfeld des Spiels gegen die Löwen gegen den 30jährigen Mannschaftskollegen Pourié gestellt haben soll. Wegen seinem Umgangston im Training. Kickers Sportchef Sebastian Neumann wollte sich gegenüber der Zeitung nicht äußern.

Pourié galt beim TSV 1860 München einst als hoffnungsvolles 18jähriges Sturmtalent. Es kam zum legendären Streit mit dem damaligen Löwen Torben Hoffmann. Daraufhin hatte sich Pouriés Vater eingemischt: “”Marvin, wir gehen!” Löwen-Trainer Uwe Wolf hatte den Jungprofi daraufhin suspendiert. Wenn Marvin auch bei den Würzburger Kickers nun geht, werden viele Löwen schmunzeln und das Zitat des Vaters hervorkramen.

Titelbild: Photo by Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Whiteman

Wie kann Mann Talent so wegschmeißen. Fußball ist Teamsport, das gilt für Mölders genauso wie für Pourie.

panthera-leo

Komm’ Marvin, wir gehen mal wieder 😂