Gegenüber der Bild-Zeitung wurden seitens des Magdeburger Profi Baris Atik heftige Vorwürfe gegen Dennis Erdmann laut. Er soll mehrere Spieler aus Magdeburg rassistisch beleidigt haben. Erdmann bestreitet dies.

Beim Spiel des 1. FC Saarbrücken gegen den 1. FC Magdeburg soll Dennis Erdmann mehrere Spieler rassistisch beleidigt haben. Das meint Magdeburgs Spieler Baris Atik. “Klar sind Emotionen drin, aber rassistisch beleidigt zu werden, ist richtig asozial”, wird Atik in der Bild zitiert. Auch die Spieler Amara Condé und Sirlord Conteh soll Erdmann beleidigt haben. “Das war der Wahnsinn, da kamen Sprüche wie ‘Sag deinen Eltern, die sollen wieder zurückpaddeln’. Das N-Wort hast du permanent gehört, und immer war eine dreckige Lache dabei”, so Atik. Doch nicht nur Erdmann, auch andere Saarbrücker Spieler seien daran beteiligt gewesen.

Erdmann bestreitet die Vorwürfe über die Presseabteilung des 1. FCS: „Ich habe lediglich gesagt: Halte die Klappe und spiele weiter Fußball. Der Schiedsrichter stand direkt daneben.“ Der Schiedsrichter der Partie Saarbrücken-Magdeburg gab gegenüber der Bild-Zeitung an, nichts von den angeblichen Beleidigungen gehört zu haben. Er habe deshalb auch nichts notiert.

Titelbild: imago images/Jan Huebner

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments