Die Deutsche Fußball Liga hat am heutigen Mittwoch Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren der 2. Bundesliga für die kommende Saison 2022/23 getroffen. In diesem Schritt wurde keinem der insgesamt elf Bewerber aus der Dritten Liga die Spielberechtigung verweigert. Damit hätte auch der TSV 1860 München die Lizenz ohne Bedingungen erfüllen zu müssen bekommen.

Bedingungen für das Erreichen der Lizenz hat keiner der Bewerber bekommen. Auflagen allerdings schon. Die müssen nach erteilter Lizenz während der Spielzeit eingehalten bzw. erfüllt werden. Der TSV 1860 wäre bei sportlicher Qualifikation also in jedem Fall in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Ob Auflagen zu erfüllen wären ist nicht bekannt.

“Im Rahmen der Überprüfung der verschiedenen Kriterien kann die DFL den Bewerbern gemäß der Lizenzierungsordnung grundsätzlich Bedingungen und/oder Auflagen erteilen. Eine Bedingung regelt, dass bestimmte Vorgaben zu einem festgelegten Zeitpunkt vor der neuen Spielzeit erfüllt sein müssen, damit – vorbehaltlich der Erfüllung aller anderen Kriterien – eine Lizenz für die kommende Spielzeit überhaupt erteilt werden kann. Bei einer Auflage hingegen wird festgelegt, welche Vorgaben nach erteilter Lizenz während der Spielzeit eingehalten werden müssen”, schreibt die Deutsche Fußball Liga.

Insgesamt haben sich 47 Klubs für die Bundesliga und die 2. Bundesliga beworben.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Brunnthaler

Ok, wer weiß. Noch ist der Zug nicht abgefahren.

Vosa

Hab ich was verpasst?

anteater

Braunschweig, Kaiserslautern und Osnabrück verlieren ihre restlichen Spiele, wir gewinnen alle. Dann wären wir Tabellenzweiter.

Hätte noch mehr so unrealistische Ideen auf Lager!

1860Löwe

Ach komm. Lass ihm doch die Hoffnung.