“Das Ziel muss 2. Liga sein.”

Wie die Bild-Zeitung in dieser Stunde twittert, hat der neue Geschäftsführer des TSV München von 1860, Michael Scharold, in einer Pressekonferenz zwei neue Personalien vorgestellt. Zukünftig wird Günther Gorenzel als Sportchef eingesetzt. Für das Nachwuchsleistungszentrum kommt als neuer Chef Dieter Märkle. Die Bild-Zeitung zitiert Gorenzel zum Ziel in den nächsten 5 Jahren: “Den Verein wieder in den Profifußball zurückzuführen. Das Ziel muss 2. Liga sein.”

Die Pressemeldungen der örtlichen Presse werden vermutlich bald folgen.

Gerne dürft Ihr vor allem in unserem Forum Pressebeiträge zu diesem Thema posten und natürlich auch darüber diskutieren.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

icfpfalz

Personalia und 60 ist meistens ne heikle Sache. Wobei ich den beiden schon positive Entwicklungen zutraue.

1860-forever

Ich kann nur begrüßen wie aktuell mit ruhiger Hand an der “Wiederauferstehung” gearbeitet wird.
Kann nur hoffen, dass die Störfeuer des Investors, mit seinen beiden Geheimwaffen “Cassa & Saki”, ins Leere gehen. Sollen diese beiden eigentlich die angekündigten Münchner Persönlichkeiten sein?

stepanek

Man muss wohl davon ausgehen, dass dies die beiden Persönlichkeiten sein sollen. Den Rücktritt als Verwaltungsrat muss man dann auch mit dieser Personalentscheidung direkt in Verbindung bringen – in meinem Augen kein positives Verhalten.

stepanek

Heute in tz und Merkur zum Thema (19.01.):

https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/tsv-1860-guenther-gorenzel-soll-sportchef-werden-9539470.html

Allerdings heißt es in der Überschrift dann: Personalkarussell bei den Löwen
Opposition bringt sich bei 1860 in Stellung – Görlitz unwahrscheinlich

Beide Zeitungen vermelden, dass die beiden neuen Aufsichtsräte schon fix sind: “…Der Ex-Verwaltungsrat und der ehemalige Präsident sind von Hauptgesellschafter Hasan Ismaik zu den Nachfolgern seinern Brüder Abdelrahman und Yahya im KGaA-Aufsichtsrat erkoren worden. Mit einem noch nicht finalisierten Konzept soll die Rückkehr in den Profifußball forciert werden. …”