Der TSV 1860 München trifft am Samstag im heimischen Grünwalder Stadion auf den FSV Zwickau. Und 10.000 Fans sind genehmigt. Die Tickets werden unter den Dauerkarteninhabern verteilt.

Ein Rudelbildung wird nicht mehr notwendig sein. Ab dem morgigen Dienstag, 12.00 Uhr, sind die Karten im Kundenkonto sichtbar und buchbar. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst gilt für alle, die eine Stehplatz-Dauerkarte haben. Allen Sitzplatz-Dauerkarteninhaber steht der Stammplatz zur Verfügung.

Die wichtigsten Punkte:


Quelle: TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA via https://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/5981.htm


  • Die verfügbaren Plätze in den Heimbereichen werden unter den 11.572 Dauerkarteninhabern vergeben.
  • Die Rudelbildung ist nicht mehr notwendig und entfällt ersatzlos.
  • Die Dauerkarten haben nach wie vor keine Gültigkeit, jeder Stadionbesucher braucht ein personalisiertes print@home-Ticket.
  • Gästefans erhalten bis zu 10% der möglichen Kapazität. Werden die Gästekarten nicht vollends in Anspruch genommen, kann die Kapazität in den Heimbereichen entsprechend erhöht werden.

Im Rahmen des neuen Hygienekonzepts und durch die erhöhte Stadionkapazität können wir bis auf Weiteres auch die Ticketvergabe etwas vereinfachen. Ab sofort sind folgende Hinweise – unterteilt nach Sitzplatz- und Stehplatz-Dauerkarten – wichtig:

WICHTIG für Inhaber von Sitzplatz-Dauerkarten:

  • Alle Inhaber von Sitzplatz-Dauerkarten erhalten bis auf Weiteres für jedes Spiel ihren Stammplatz auf der Haupttribüne und in der Stehhalle.
  • Eure Karte/n werden anhand eurer Dauerkarte/n direkt in eurem Kundenkonto hinterlegt.
  • Hier könnt ihr euren Stammplatz bequem und einfach durchbuchen und dabei die Karte/n auf den Ticketnutzer personalisieren.
  • Nach erfolgreichem Buchungsprozess bekommt ihr eure Karte/n direkt als print@home-Ticket zugeschickt.
  • Ab Dienstag, 14. September 2021 um 12 Uhr sind die Karten für das Heimspiel gegen den FSV Zwickau im Kundenkonto sichtbar.

WICHTIG für Inhaber von Stehplatz-Dauerkarten:

  • In der Westkurve stehen pro Spiel 4.600 bis 5.200 Plätze zur Verfügung, die unter allen Inhabern von Stehplatz-Dauerkarten nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vergeben werden.
  • Jeder Dauerkarten-Inhaber der Westkurve kann anhand der Anzahl seiner Dauerkarten Plätze in den Blöcken F2, G, H und J frei wählen. Block F1 bleibt weiter für die TV-Produktion gesperrt.
  • Nach erfolgreichem Buchungsprozess (Tickets wählen und personalisieren) bekommt ihr eure Karte/n direkt als print@home-Ticket zugeschickt.
  • Eine Dauerkarten-Sperre für benutzte Dauerkarten für darauffolgende Spiele entfällt.
  • Ab Dienstag, 14. September 2021 um 16 Uhr können alle Inhaber von Stehplatz-Dauerkarten die verfügbaren Plätze in der Westkurve buchen. Die Tickets sind erst nach Login im Online-Ticketshop sichtbar.

Alle Dauerkarten-Inhaber, die sowohl Sitzplatz- als auch Stehplatz-Dauerkarten unter einer Kundennummer haben, werden gesondert per E-Mail informiert. Hinsichtlich ihrer Stehplatz-Dauerkarten läuft die Kommunikation per E-Mail über dauerkarten@tsv1860.de.

Bis zu einer Vollauslastung des Grünwalder Stadions erfolgt die Vergabe der genehmigten Plätze ausschließlich online über den Ticketshop (www.tsv1860-ticketing.de) und exklusiv unter den 11.572 Dauerkarten-Inhabern der Saison 2021/22. Die gewählte Dauerkarten-Variante (Herz oder Kopf) spielt bei der Ticketvergabe keine Rolle.

Ein Verkauf von Tageskarten findet vorerst nicht statt. Sollten jedoch nicht alle Plätze in der Westkurve gebucht werden, behalten wir uns vor Tageskarten anzubieten.

Hinweise zur Personalisierung der Tickets: Gemäß den strengen Vorgaben der Behörden muss jedes Ticket einzeln personalisiert werden. Es muss also für jede Löwin und jeden Löwen der Name, Vorname, die Anschrift und eine sichere Kontaktinformation (E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) hinterlegt werden. Hierbei kann der Karteninhaber natürlich der Ticketinhaber sein, theoretisch kann das Ticket aber auch auf jede andere Person ausgestellt werden.

Bitte achtet darauf, die Tickets mit der Person zu personalisieren, die auch tatsächlich ins Stadion geht. Aufgrund des hohen Aufwands berechnen wir für die Umschreibung des Namens einen Bearbeitungspreis von 5 € pro Ticket.

Wenn ihr das geschafft habt, könnt ihr eure Tickets für das nächste Heimspiel im Grünwalder Stadion direkt via print@home ausdrucken. Bitte druckt die Tickets alle in DIN A4 aus und bringt diese mit zum Stadion.

Falls ihr Fragen oder Probleme rund um die Ticketvergabe habt, unterstützen wir gerne mit der Fanbetreuung oder dem Ticketing-Team

Abschließend noch die Hinweise zur Vorbereitung des Stadionbesuchs.

Wer ein Ticket erhalten hat und ins Stadion kommt, hat aufgrund der behördlichen Vorgaben einen sogenannten „3G-Nachweis“ („geimpft“, „genesen“ oder „getestet“) zu erbringen. Eine vollständige Impfung nach RKI-Vorgaben, ein „Genesen-Status“ ebenfalls nach RKI-Vorgaben oder ein bei Veranstaltungsende maximal 24 Stunden alter negativer Test ist genauso vorgeschrieben wie das Tragen einer Maske (medizinisch oder FFP2) an allen Eingangs- und Begegnungsstätten im Stadion (Eingang, Toiletten, Kioske etc.).

Daher bitten wir euch:

  • Kommt frühzeitig zum Stadion, da die Kontrollen umfangreicher und länger dauern werden als im „Normalbetrieb“.
  • Kommt nicht alkoholisiert – ihr erhaltet ansonsten keinen Einlass.
  • Bringt eine (medizinische oder FFP2-) Maske mit und tragt diese an allen Eingangs- und Begegnungsstätten im Stadion (Eingang, Toiletten, Kioske etc.). Am eigenen Platz besteht keine Maskenpflicht.
  • Bringt einen Nachweis über den 3G-Status mit.
  • Holt Euch mit Eurem 3G-Nachweis ein Kontrollbändchen bei den Covid-Stewards.
  • Bringt einen Lichtbildausweis mit.
  • Nutzt die Corona-Warn-App (insbesondere auch für die 3G-Nachweise, die hier alle digital hinterlegt werden können).
  • Die Dauerkarte berechtigt aktuell nicht zum Einlass ins Stadion, ihr kommt nur mit einem gültig erworbenen und personalisierten print@home-Ticket ins Stadion! 

Titelbild: imago images/Passion2Press

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Aymen1860
Aymen1860 (@aymen1860)
Leser
2 Tage her

Hab mich gerade zum Spaß nochmal im Ticketing eingeloggt, es gibt noch soooo viele Karten für Samstag, anscheinend ist die Nachfrage momentan nicht so gross wie gedacht. Kann mir gut vorstellen, das die 10000 Tickets gar nicht weggehen für Samstag. Komische Zeiten heutzutage …

Aymen1860
Aymen1860 (@guest_59113)
Gast
3 Tage her

Warum werden Sitzplatzinhaber bevorzugt? Dann hätte man auch erst die Herzkarten und wenn noch möglich, später die Kopfkarten vergeben können.
Aber klar, super das 10.000 rein dürfen und erstmal schauen, ob überhaupt der Bedarf für mehr besteht. Gegen Meppen war die Ticketvergabe ja auch recht zäh.
Und was macht die ehemals aktive Fanszene, immer noch im Boykottmodus? In anderen Stadien wird die eigene Mannschaft auf Teufel komm raus supported und bei uns ???

DaBianga
DaBianga (@guest_59123)
Gast
Reply to  Aymen1860
3 Tage her

Es liegt doch auf der Hand warum Sitzplätze bevorzugt werden. Da die Karten ja ein gutes Stück teurer sind als Stehplätze, muss man für die Kopfkarten weniger zurückzahlen.

Andi
Andi (@andi)
Leser
Reply to  DaBianga
3 Tage her

Ist wird doch gar nichts zurückgezahlt. Aber jetzt gilt Normalbetrieb

DaBianga
DaBianga (@dabianga)
Reply to  Andi
2 Tage her

„Normalbetrieb“ ist erst dann wenn wieder soviele Zuschsuer zugelassen werden wie Dauerkarten verkauft wurden. Bis dahin wird es mit Sicherheit die Möglichkeit der Rückerstattung geben.

Chemieloewe
Chemieloewe (@chemieloewe)
Bekannter Leser
3 Tage her

👏👍Das ist doch auch mal eine sehr gute u. erfreuliche Nachricht, das macht Hoffnung auf mehr, prima, sehr schön!!!

DaBrain1860
DaBrain1860 (@dabrain1860)
Leser
4 Tage her

10000 Löwen im Stadion, bis auf ein paar Schwäne, das ist ja schon wie Weihnachten und Ostern zusammen, ja Wahnsinn, in solchen Schritten darf es gerne weiter gehen