1860 KGaA Aufsichtsrat: Wer wird Nachfolger von Peter Cassalette?

11
Trainingsgelände Grünwalder Straße 114
Trainingsgelände Grünwalder Straße 114

Die Frage, wer Nachfolger von Peter Cassalette im Aufsichtsrat der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA wird, ist noch nicht geklärt. In der heutigen Stellungnahme von Hasan Ismaik heißt es: „Wir sind bereits auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger.“ Das heißt im Umkehrschluss, dass noch niemand gefunden wurde.

Der Aufsichtsrat besteht satzungsgemäß aus sechs Mitgliedern. Dabei hat der TSV München von 1860 e.V. das Recht, zwei Mitglieder in den Aufsichtsrat zu entsenden. Diese sind aktuell Karl-Christian Bay und Robert Reisinger. Der Verein hat jedoch bereits bekannt gegeben, dass Reisinger Ende Januar durch Sebastian Seeböck ersetzt wird. Für ein weiteres Mitglied hat der e.V. ein Vorschlagsrecht. Genutzt wird dies aktuell für einen Vertreter des Hauptsponsors die Bayerische, Thomas Heigl. Die Firma HAM International Limited in Dubai erhält ein Vorschlagsrecht für maximal drei Mitglieder. Yahya Ismaik und Saki Stimoniaris sind aktuell als Aufsichtsräte gesetzt. Nach dem Rücktritt von Peter Cassalette ist damit ein Sitz vakant. Laut der Satzung besteht die Möglichkeit, dass Ersatzmitglieder gewählt werden, die dann nachrücken. Die gibt es jedoch nicht.

Die Aufgabe des Aufsichtsrates ist vor allem Überwachung der Geschäftsführertätigkeit in der KGaA.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

11
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
5 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
Dr. Klothilde RumpelschtilzUnited SixtiesBanana JoeLandshuter LöweArikSteen Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

Wer will sich denn freiwillig vor den (unseriösen) Karren von Ismaik spannen lassen?

Vlt. machts ja seine Oma.

United Sixties
Leser

Thomas Hirschberger wäre sicherlich geeignet. Und er würde hautnah erleben dürfen, wie der Umgang und Austausch mit unserem Mehrheitsgesellschafter abläuft.

Eurasburger
Leser

Ein echter Sanierungsexperte wäre am sinnvollsten….. oder jemand der Ismaik erklärt, dass er am besten verkauft.

Reinhard Friedl
Leser

Jetzt könnten sich doch Ruhdorfer oder Hirschberger einbringen. Aber bitte nicht Bernhard Winkler ins Spiel bringen. Zum Spielen ist er zu alt und in Finanzen zu unerfahren. Aus dem „Team Profifussball“ wären schon einige für die KGaA geeignet gewesen; nur nicht für den e.V.

Tami Tes
Redakteur

Das wäre in der Tat nicht schlecht.

Landshuter Löwe
Leser

Und man könnte gleich Wetten abschließen, wie lange die dann dabei bleiben.

Baum
Leser

Solls halt einer von „Team Profifussball“ machen… die wollten doch eh lieber in der KGaA mitschnabeln.

Tami Tes
Redakteur

Das ist eigentlich keine schlechte Idee. Das Präsidium hat damals Stimoniaris und Cassalette begrüßt, da sie Deutsche sind und aus dem 1860-Umfeld kommen. Warum dann nicht ein Hirschberger oder Oxeé? Mit ihnen kann zumindest eher eine Vertrauensbasis geschaffen werden.

Baum
Leser

Ja einer von den Beiden wäre auch mein Wunsch. Würde auch ein bissl den Wind aus den Segeln der Kritiker nehmen.