Veranstalter von Sportveranstaltungen können Maskenpflicht, Obergrenzen bei den Zuschauerzahlen, Alkoholverbot und Mindestabstand fallen lassen. Wenn man ausschließlich Geimpfte, Genesene und PCR-Getestete zulässt.

Die Regelungen gelten ab sofort und sind freiwillig. Am Einfachsten umzusetzen ist die 2G-Regel. Das heißt: es sind nur Geimpfte und Genesene erlaubt. Die sogenannte 3GPlus-Regel beinhaltet wie bisher auch Getestete. Allerdings ist dann ein sogenannter PCR-Test verpflichtend. Schnelltests, wie bisher, sind dann nicht erlaubt. Ab dem 11. Oktober wird es teuer, wenn man einen Test will. Der PCR-Test kostet dann wohl über 50 Euro.

Die Entscheidung wurde heute im bayerischen Kabinett getroffen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
62 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

3und6zger
3und6zger (@3und6zger)
Leser
17 Tage her

Es ist nicht notwendig, sich hier deswegen zu fetzen. Die Maßnahmen werden langsam zurückgefahren, weil sich jeder hätte impfen lassen können. Meiner Meinung nach wird die Impfquote in D bei maximal 72-75% stehenbleiben. Im Umkehrschluß werden wir nach Wegfall der Schutzmaßnahmen uns alle damit anstecken (R ist dann wieder 3 oder mehr) – eine Herdenimmunität ist nicht möglich weil man durch die Impfung das Virus nicht komplett unschädlich machen kann. Ich wünsche allen Löwenfans von Herzen keinen schlimmen Verlauf oder Langzeitfolgen, besonders denen die aufgrund von Vorerkrankungen oder genetischen Besonderheiten aus Angst oder aufgrund von ärztlichem Rat vor einer Impfung zurückschrecken (müssen). Ich fühle mit denen, die wegen dieses Viruses wie auch immer liebe Mitmenschen verloren haben. Jeder schreit nach Normalität, die es aber mMn nach diesen 1 1/2 Jahren nicht mehr geben wird.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
17 Tage her

Zum Thema Impfpflicht hier mal eine Zusammenfassung, da manche ja glauben, so etwas wäre gar nicht zulässig.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Impfpflicht

Die Älteren, so wie ich, kennen die Impfpflicht noch gut, Pockenimpfungsnarbe. Gab es übrigens in beiden Teilen Deutschlands und das war nicht die einzige oder erste Impfpflicht.

tomandcherry
tomandcherry (@tomandcherry)
Leser
17 Tage her

Nach hochoffiziellen Zahlen des RKI sind derzeit in D rund 64,7 % vollständig geimpft. Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Impfquotenmonitoring.html (Excel-Tabelle öffnen!)

Das heißt im Umkehrschluß, dass rund 35 % der Bevölkerung noch nicht vollständig geimpft sind.

Die Gründe dafür sind vielschichtig, u.a., weil sie noch keine 12 Jahre oder älter sind, weil sie aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können oder weil sie kein Vertrauen in die bedingt zugelassenen (!) Impfstoffe haben.

Das Argument der Übersterblichkeit wurde bereits in der Vergangenheit widerlegt. Ebenfalls gab es keine Engpässe auf den Intensivstationen. Nicht jede(r) Infizierte erlebt einen schweren bzw. lebensbedrohlichen Verlauf.

Die angeordneten Maßnahmen unserer Verantwortlichen sind für mich nicht mehr rational nachvollziehbar und entbehren größtenteils jeglicher Logik.

Als Beispiel unser Gymnasium, an dem mein Zehnjähriger seit Mitte September den Schultag verbringt:

In den Klassenzimmern darf die Maske abgenommen werden, während sie aufgesetzt werden muss, sobald das Kind seinen Platz verlässt. Während des Sportunterrichts – keine Maskenpflicht. Auf dem Schulhof im Freien – keine Maskenpflicht. Sobald man den Schulhof verlässt und sich wieder im Gebäude befindet – Maskenpflicht. Dreimal pro Woche wird getestet und sobald ein Kind „leichte Symptome einer (Erkältungs-)Krankheit zeigt“, wird darauf hingewiesen, dass das Kind daheim bleiben muss oder nur noch mit Maske im Unterricht erscheinen darf. Besonders angenehm, wenn man eine Rotznase hat und sich womöglich häufiger schneuzen muss.

Ich trage MNS, wenn ich zum Einkaufen gehe und den Supermarkt/Laden betrete, aber ich sehe keinen Grund die Maske im Freien zu tragen. Ich muss nicht ständig auf irgendwelche Versammlungen oder Events und mich dort einem vermeintlich höheren Risiko der Ansteckung auszusetzen.

Die SPD-Bundestagsfraktion stellt sich als mehrere hundert Personen umfassende Gruppe ohne Masken zum Fototermin auf und die Bürger sollen sich mit MNS durch das Leben quälen müssen?

Mal ganz offen gefragt:

Was soll das?!?

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  tomandcherry
17 Tage her

Kannst Du mir bitte mal eine belastbare Quelle für die These, dass es keine Übersterblichkeit gibt, geben. Denn alle Zahlen, die ich aus aller Welt gesehen habe, zeigen Übersterblichkeiten.

Bei der SPD sind vermutlich alle geimpft. Witzig finde ich, dass, ich glaube es war Tichys Einblick, zunächst das falsche Bild geteilt wurde, Gauland, Weidel und Co. in der ersten Reihe mit Kommentaren darunter, die den Sozen das Übelste an den Hals wünschten.

tomandcherry
tomandcherry (@tomandcherry)
Leser
Reply to  anteater
17 Tage her

Mache ich gerne, kann allerdings nicht versprechen, dass ich es kurzfristig schaffe.

Mag ja sein, dass bei der SPD vermutlich alle geimpft sind, trotzdem gab’s ja – angeblich… – auch schon Zusammenkünfte von ausschließlich Geimpften, bei denen es anschließend zu einer hohen Zahl Infizierter gekommen sein soll. Stichwort: Münster.

Dass der Zeitraum der Impfwirksamkeit von „einem Jahr“ mittlerweile auf „ca. sechs Monate“ (abhängig vom Hersteller) reduziert wurde, ist ebenfalls keine „Verschwörungstheorie“.

Mit „Auffrischungsimpfungen“ war von Beginn dieser Pandemie die Rede, u.a. von unserem bayerischen Ministerpräsident Söder.

Weißt Du, anteater, ich habe mich noch nie in meinem mittlerweile 54-jährigen Dasein gegen Influenza impfen lassen. Warum? Weil ich keinen Sinn darin sehe. Wer sich jedoch hat impfen lassen, wird Gründe dafür gehabt haben.

Auch bin ich kein „Impfgegner“ oder „Impfverweigerer“, denn seit meiner Geburt wurden mir diverse Impfungen verabreicht, die ich – toi, toi, toi – ausnahmslos ohne gesundheitliche Einschränkungen vertragen habe.

Dabei handelte es sich um erwiesenermaßen wirksame und nur in den allerseltensten Ausnahmefällen die körperliche Unversehrtheit schädigende Impfstoffe. Das ist für mich ein ganz entscheidender Unterschied.

In Studien nachgewiesene Unbedenklichkeit: kein Problem für mich.

Fehlende Langzeitstudien über geringe Risiken: Diesen Impfstoff lehne ich ab.

Meine freie Entscheidung und sollte ich tatsächlich an Covid-xx erkranken, sehe ich es als Lebensrisiko, für das ich möglicherweise den höchsten Preis bezahlen muss.

Genauso das Risiko als Raucher an Lungenkrebs zu erkranken. Ich bin mir dessen bewusst und rauche trotzdem weiter. Meine freie Entscheidung.

Abschließend bemerkt missfällt mir besonders das auffällige Bestreben jetzt auch die Unter-Zwölfjährigen zu Impfungen zu drängen, denn auch hier gibt’s offizielle Zahlen, dass eine mögliche Infektion bei Kindern nur in den seltensten Ausnahmefällen einen schweren Verlauf nimmt.

Wie erwähnt beschwere ich mich nicht, dass mir als Ungeimpftem die Teilhabe am sozialen Leben stark eingeschränkt wird. Stadion, Kino, Gaststätte… sind nicht zwingend lebensnotwendig und ich kann auch ganz gut ohne.

Die sich verschärfenden Konflikte zwischen Impfbefürwortern und Impfskeptikern macht mir wesentlich mehr Sorgen.

Der kleine Schritt von einer sachlichen Meinungsäußerung zu extrem aufgeheizten Anschuldigungen bis hin zu Beleidigungen lässt sich ja schon in diesem Kommentarbereich sehr gut beobachten.

Und dafür ist mir meine Zeit dann doch zu schade.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  tomandcherry
17 Tage her

Du wirst unsachlich! Zur Wirklänge einer Impfung schrieb ich nichts und hier auch nichts zu Verschwörungstheorie.

Dank Betriebsärztin habe ich mich zwei Mal gegen Influenza impfen lassen, zuvor nie. Interessanterweise ist meine Atemwegserkrankung im späten Dezember, die ich sonst jedes Jahr hätte, jeweils ausgeblieben. Sicherlich hätten wir wenige Influenzatote, würden sich mehr Leute impfen lassen.

Das Problem mit so einer Infektion versus Rauchen ist doch, dass man sich infizieren kann und steckt dann jemanden an, der sich nicht impfen lassen kann oder will. Das möchte ich schon mal nicht.

Die Diskussion hier hat nicht sachlich begonnen, sondern mit der Abrede des Rechtsstaates, was, wie gesagt, die Szeneumschreibung für Diktatur ist. Auf dem Level blieb es dann.

Dort wo ich wohne ist die Überschneidung von Fremdenfeinden und heutigen Coronaförderern fast eins zu eins. Für mich gab es da praktisch kaum eine weitere Spaltung, da ich mit den Fremdenfeinden eh durch einen tiefen Graben getrennt bin. Anderenorts mag das ganz anders sein.

Interessanterweise fand ich gerade in eher linken Kreisen, die sonst tendenziell wenig Mehrheitsgesellschaftskonform Leben und regierungskritische sind, eine ausgesprochen hohe Compliance bezüglich z.B. der Maßnahmen, die uns alle nerven. Diesem Klientel geht und ging es aber auch stets um das Wohl aller Menschen und viel weniger um Macht. Ehrlich gesagt hatte ich nicht erwartet, dass z.B. die „gegen alles Punks“ da staatlichen Vorgaben folgen. Na ja, meine Beobachtung ist aber eh nur ein subjektiver Blick durchs Schlüsselloch.

Mein persönliches Umfeld ist längst zu 100% geimpft und im Team in der Firma sind es nur der AfDer und der Nazi nicht. Mit dem Nazi konnte ich vor der Pandemie ob der offensichtlichen Differenzen verhältnismäßig gut, jetzt erklärt er als Funktechniker mir die Welt der Naturwissenschaften, mal so als Umschreibung für sein nicht belastbares, bestenfalls anekdotisches Geschwurbel.

tomandcherry
tomandcherry (@tomandcherry)
Leser
Reply to  anteater
17 Tage her

Ja, jetzt werde ich unsachlich…

Du liest scheinbar auch nur das, was Du lesen möchtest?

Dass die Wirksamkeit der Impfstoffe von OFFIZIELLEN Stellen anfänglich mit zwölf Monate angegeben wurde und man mittlerweile von regelmäßigen Auffrischungsimpfungen spricht, hast NICHT Du gesagt.

So besser?

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  tomandcherry
17 Tage her

BioNTech stellte von Beginn an die Wahrscheinlichkeit einer Auffrischungsimpfung öffentlich in den Raum. Da ist nichts neues dran.

Und dass die Wirkdauer der Impfung über Studien anders festgestellt wird, als eingangs gehofft würde, beunruhigt mich nicht. So läuft doch Wissenschaft. These, dann empirische Untersuchungen. Wie gesagt, ich höre mir an, was die relevante Wissenschaft dazu zu sagen hat und eher nicht die Politik. Und aus Wissenschaftskreisen habe ich nie vernommen, dass die Doppelimpfung ein Jahr wirken wird, sondern dass man das hofft.

tomandcherry
tomandcherry (@tomandcherry)
Leser
Reply to  anteater
17 Tage her

Alles paletti, werter Mit-Kommentator.

Ich bin dann mal raus…

Fingernudel
Fingernudel (@guest_59794)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

tomandcherry hat recht, anteater. Man könnte dich mit belastbaren Quellen förmlich zuscheißen, aber du willst das in Wirklichkeit gar nicht wissen, weil es dein gesamtes Weltbild zertrümmern würde.
Ich habe viel mehr Angst vor einer totalitären Regierung mit einem außer Rand und Band geratenen Behördenapparat und aufgehetzten Menschen, die nicht mehr fähig sind, selbstständig zu denken als vor einer Krankheit, die weitaus ungefährlicher ist, als es uns dargestellt wird.
Ich wünsche mir zur Zeit nichts sehnlicher als ein Erwachen und einen Zusammenhalt der Bevölkerung.

In diesem Sinne eine Liedstrophe von Haindling:

Leit hoit’s z’samm,
Sonst dauert’s nimma recht lang
Auf oamoi duad’s a g’scheitn Scheberer
Und dann kracht ois z’samm

Drum Leit’l seid’s g’scheit
Sonst kemma nimma recht weit
Da hoit ma liaba alle z’samm
Sonst dauerts nimma recht lang

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Fingernudel
16 Tage her

So viele haltlose Unterstellungen und persönliche Beleidigungen dürfen natürlich nicht fehlen. Das wahre Zeichen dessen, der keine Argumente hat. Großartig!

Schön, dass Du es alles besser weißt, als die fachlich dafür Ausgebildeten. Empfehle Dir, Dich mit diesem geballten Wissen um einen entsprechenden Lehrstuhl zu bemühen. Wäre doch schade, wenn Du Deine herausragende Expertise der Weltgemeinschaft vorenthalten würdest.

lustiger_hans
lustiger_hans (@guest_59753)
Gast
17 Tage her

Mit dem PCR-Test soll einfach nur die 2G-Regel besser verkauft werden. Denn in den meisten Fällen bekommt man ein PCR-Ergebnis schlicht nicht in der notwendigen Frist, einige wenige PCR-Schnelltestanbieter (ca. 3 Stunden) ausgenommen. Plus der Kostenfaktor, der natürlich ebenfalls abschrecken soll. Das Warum für so eine Regel kann aber wohl keiner erklären, denn große Infektionsherde auf Grund von Getesteten sind mir jetzt nicht bekannt. Wohl aber bei 2G-Veranstaltungen. Streng genommen wäre es sinniger, alle zu testen. Das ist ihnen aber zu heiß, denn dann würden sich die Impfungen schlechter verkaufen.

Und zur Diskussion unten: Eine Impfpflicht IST ganz klar ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit, es handelt sich dabei um eine medizinische Zwangsbehandlung. Das Ausschließen von Bevölkerungsgruppen ohne Grund (denn es gäbe ja mittels der bisherigen 3G-Regel eine funktionierende Möglichkeit) ist ebenfalls zumindest grob bedenklich.

tomandcherry
tomandcherry (@tomandcherry)
Leser
17 Tage her

Ein Paradebeispiel, wie schnell Diskussionen aus dem Ruder laufen und von einer vermeintlich sachlichen auf die persönliche Ebene kommen.

„Alte gegen Junge, Arme gegen Reiche, Linke gegen Rechte und jetzt halt noch Geimpfte gegen Ungeimpfte.“

Die gesellschaftliche Spaltung nimmt zu und im Endeffekt profitieren diejenigen davon, die die Strippen der Macht in ihren Händen halten.

„Teile und herrsche“ – so funktioniert das seit Jahrhunderten immer wieder.

Unabhängig von meiner persönlichen Einstellung zu Impfungen, speziell dieser vermeintlich nützlichen C.-Impfung (was erst noch durch Langzeitstudien bewiesen werden muss), sehe ich die Gefahr der gesellschaftlichen Verwerfungen durch die „Impfpflicht duch die Hintertür“ als wesentlich größer an, als eine „Pandemie der Ungeimpften“.

Ich wohne in einem Landkreis, der seit Beginn der Pandemie vor mehr als eineinhalb Jahren mehrfach zum sog. „Hot Spot“ erklärt wurde. Auch aktuell sind die (ohne Bezugsgrößen völlig irrelevanten) Inzidenzwerte im „roten“ Bereich.

Trotzdem sehe ich keinen Grund vor Angst und Panik mein Haus nicht mehr verlassen zu können. Andererseits muss ich auch nicht bei jedem Event mit größerer Menschenansammlung dabei sein. So ist das auch mit einem Stadionbesuch.

Weil ich weder 2G sein möchte, noch zukünftig eine Menge Kohle für irgendwelche Tests ausgeben werde, halte ich mich diesbezüglich zurück und habe auch kein Problem damit.

Ich brauche weder einen Stadionbesuch, noch einen Kinoabend oder das Schnitzel beim örtlichen Dorfwirt, um ein erfülltes und glückliches Leben führen zu können.

Die Maßnahmen halte ich für unverhältnismäßig und übertrieben, rege mich aber nicht darüber auf, weil’s sowieso nichts daran ändert, was irgendwelche Politiker und deren Experten-Gremium beschließen.

Mag Jede(r) für sich entscheiden, ob die Impfung ein besseres und freieres Leben ermöglichen wird.

Ich glaub’s nicht.

nofan
nofan (@guest_59732)
Gast
17 Tage her

Jürgen Klopp hat es auf den Punkt gebracht:

„Für Jürgen Klopp ist die Verweigerung einer Corona-Impfung wie Alkohol am Steuer. Die gesetzlichen Bestimmungen dagegen seien auch „nicht dazu da, mich zu schützen, wenn ich zwei Bier trinke und fahren will, es ist zum Schutz anderer Leute, weil ich betrunken bin, und wir akzeptieren das als ein Gesetz“, sagte der Trainer des FC Liverpool. Er habe sich nicht nur impfen lassen, um sich gegen das Virus abzusichern, sondern auch die Menschen um ihn herum, fügte Klopp hinzu. „Ich verstehe nicht, warum das eine Einschränkung der Freiheit ist. Wenn es so ist, dann ist das Verbot betrunken zu fahren auch eine Freiheitsbeschränkung“, meinte er.“

tomandcherry
tomandcherry (@tomandcherry)
Leser
Reply to  nofan
17 Tage her

Naja, das ist mir ein bisschen arg eindimensional gedacht bzw. ausgesprochen vom Fußball-Experten Klopp.

Ein nur bedingt auf Langzeitfolgen getester Impfstoff ist für mich persönlich kein Argument, mir diesen verabreichen zu lassen.

Da kann mir der Herr Klopp – oder wer auch immer – noch so viel vom Alkohol am Steuer erzählen, damit habe ich überhaupt kein Problem.

Von Substanzen in meinem Körper, die nicht ansatzweise als „nicht schädlich“ deklariert werden können, einfach deshalb, weil die Studien dazu überhaupt nicht gemacht werden konnten, hat schon noch eine ganz andere Qualität.

Wer sich damit impfen lassen möchte – gerne.

Ich möchte es definitiv nicht.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  tomandcherry
17 Tage her

Bezüglich der Impfstoffe stellst Du hier leider etwas seltsames Zeug in den Raum. Sagen wir es mal so, mit den alteingesessenen Impfungen lässt Du Dir seltsameres Zeug spritzen als mit so einem mRNA-Impfstoff. Übrigens war ich da zunächst auch skeptisch, aber das ist ja alles öffentlich und transparent dargelegt, wirklich eine tolle Sache.

tomandcherry
tomandcherry (@tomandcherry)
Leser
Reply to  anteater
17 Tage her

Um der Wahrheit zu ihrem Recht zu verhelfen, bekam ich – wie wohl die meisten in D geborenen Säuglinge – meine ersten Immunisierungs-Impfungen, als ich noch keine freie Meinung äußern konnte. Das hat damals einfach meine Mutter so entschieden.

Weitere Impfstoffe, die ich mir spätr als Erwachsener verabreichen liess, waren jahre- oder sogar jahrzehntelang im Einsatz und nicht nur „bedingt zugelassen“.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  tomandcherry
17 Tage her

Meines Wissens gab es nur in den USA eine bedingte Zulassung der mRNA-Impfstoffe. Inzwischen sind sie dort vollständig und regulär zugelassen. In der EU gab es eine vorläufige Zulassung, die bald ausläuft. Da es inzwischen noch mehr Daten gibt, kann man davon ausgehen, dass auch hier eine vollständige Zulassung folgt.

Und ehrlicherweise habe ich persönlich mich zuvor nie sonderlich um Daten oder Inhaltsstoffe der mir verabreichten Impfungen gekümmert. Jetzt ist es anders und ebenso wurde wohl noch nie so genau auf z.B. Nebenwirkungen und neue Studien geschaut, wie es aktuell gemacht wird.

Die Transparenz bezüglich der Impfstoffe ist aktuell sehr hoch, die Infos sehr leicht zugänglich.

Im Grunde wird das alles so gehandhabt, dass es viel weniger Skepsis geben sollte als sonst. Aber die Impfgegnerszene, die gibt es ja schon länger, fand hier halt ein gefundenes Fressen und hat ob der Gesamtsituation von Beginn der Pandemie an alles torpediert. Dank sozialer Medien ist das ja einfach wie nie zuvor.

Wie gesagt, bezüglich mRNA war ich zunächst auch skeptisch, hab mir dann aber die Fachpublikationen angesehen. Wer mit gleicher Skepsis alternativ auf das hört, was irgend ein Heinz auf YouTube verbreitet, biegt dann in eine andere Richtung ab.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  tomandcherry
12 Tage her

Hier möchte ich mich selbst korrigieren,  tomandcherry. In der EU gibt es bis Dezember die ein Jahr lang gültige bedingte Zulassung, also so wie Du es geschrieben hast, in den USA gab es eine Notfallzulassung. BioNTech ist dort inzwischen regulär zugelassen, was in der EU auch zu erwarten ist.

Rolandoz
Rolandoz (@rolandoz)
Leser
17 Tage her

Ist das noch ein Rechtsstaat?
Die Fußballclubs werden also mit einer Vollnutzung ihrer Stadionkapazitäten belohnt wenn sie eine Bevölkerungsgruppe ausschließlich?
Eine Bevölkerungsgruppe die im Übrigen nichts anderes macht als ihre Grundrechte auf körperliche Unversehrtheit und Meinungsfreiheit zu nutzen!
Also man darf zu dem Themen Corona und Impfung stehen wie man will, aber es wird immer mehr zu einer Hexenjagd!
Um Corona geht es hier nicht mehr, es geht für mich um ein Ende der Demokratie in diesem Land den ich vor zwei Jahren noch für unmöglich gehalten hätte!
Bin ja gespannt inwieweit Sechzig diese Möglichkeit nutzt – denn eins ist für mich klar: Ich verzichte bei meiner Löwenherz-Dauerkarte auf Rückerstattung des Kaufpreises wenn ich aufgrund von Corona-Beschlüssen nicht ins Stadion DARF!
Wenn wir diese Regelung einführen darf ich aufgrund einer Entscheidung des Vereins nicht ins Stadion!
Und dann werde ich die Rückerstattung notfalls einklagen
Irgendwann reicht es auch mal

Last edited 17 Tage her by Rolandoz
anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Rolandoz
17 Tage her

Eine Bevölkerungsgruppe schließt sich selbst aus, weil sie sich bewusst aus dem Gesellschaftsprojekt Infektionsschutz ausschließt, welches der körperlichen Unversehrtheit der Vielen dient. Also schließt sich ein antisozialer Gesellschaftsteil konsequenterweise von sozialen Veranstaltungen aus. So weit, so stimmig und konsequent.

Rolandoz
Rolandoz (@rolandoz)
Leser
Reply to  anteater
17 Tage her

Sorry, aber deine Begründung ist so nicht mit den Grundgesetz kompatibel!
Das Recht auf körperliche Unversehrtheit bezieht sich auf Ereignisse die man selbst beeinflussen kann! Wenn jemand sagt: „Impfung schadet mir, deshalb verzichte ich darauf“ dann ist das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Nicht „Wenn sich jemand nicht impfen lässt ist bricht dieser damit mein Recht auf körperliche Unversehrtheit“
Nach der Logik müsste man auch Alkohol verbieten – weil wenn mich jemand besoffen über den Haufen fährt hat er damit ja auch mein Recht auf körperliche Unversehrtheit verletzt?!?
Und du sagst, ich schließe mich aus!
Schon mal auf den Gedanken gekommen, dass die Impfverweigerer einfach Angst haben!
Ein Bekannter ist vollkommen gesund nach der Impfung an einer Hirnthrombose gestorben, hinterlässt Frau und 4jähriges Kind!
Ich hatte vor 5 Jahren ein schweres Schädel-Hirn-Trauma mit Schädelbasisbruch und Hirnblutungen…

Und mal weg von Corona: Wenn man Ungeimpfte ausschließen darf? Darf dann der Wirt in Zukunft auch Farbigen den Zutritt verwehren? Wo fängt das an und wo hört das auf?
Versuch die Sache einfach mal nicht als Geimpfter/Ungeimpfter zu sehen sondern als Demokrat und Rechtsstaatler

Last edited 17 Tage her by Rolandoz
anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Rolandoz
17 Tage her

Eine Impfpflicht ist glücklicherweise mit dem GG vereinbar und ich hoffe sehr, dass diese bald eingeführt wird. Ein paar besonders Gescheite halten mit ihrer Verweigerungshaltung die ganze Gesellschaft als Geisel. Längst überfällig, dass diese Leute eben die Früchte ihrer Haltung ernten.

Auf Deine, mit Verlaub, unsinnigen Argumente möchte ich jetzt nicht eingehen. Das verfängt vielleicht auf Telegram oder Facebook, aber außerhalb diese Blase wird es schwer. Siehe auch die Wahlerfolge der Querdenkerpartei „Die Basis“. Ganze 1.5%. Interessant finde ich zudem, dass die arabische Übersetzung des Parteinamens „al quaida“ ist. Für mich beide Gruppierungen durchgeknallte Steinzeitfundamentalisten, die nichts Gutes für eine Gesellschaft verheißen.

Rolandoz
Rolandoz (@rolandoz)
Leser
Reply to  anteater
17 Tage her

Einfach nur abartig was du da schreibst
Aber lassen wir das – weil das schlimmste an Corona ist dass ein großer Teil der Bevölkerung alles was die Regierung erzählt ungeprüft als richtig ansieht und keine anderen Meinungen mehr duldet!
Dann hoff mal weiter dass die Impfpflicht kommt – dann werd ich endlich todgespritzt und kann dich nicht mehr mit meinem geistigen dünnschiss langweilen

PS: einen scheis ist die Impfpflicht mit dem GG vereinbar! Aber das kommt raus wenn man sich nur einseitig informiert

Last edited 17 Tage her by Rolandoz
anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Rolandoz
17 Tage her

Abartig? Lies mal Dein Geschwurbel weiter oben. Hochnotpeinlich. Einzig „Merkeldiktatur“ fehlt noch.

Ich hab einfach die Schnauze längst restlos voll von den Experten, die anfangs die Pandemie komplett in Abrede stellten, z.B. weil sie ja kein Virus sehen, dann war es Bill Hat es, die jüdische Weltverschwörung, Merkeldiktatur und so fort. Und jetzt kommst Du an und behauptest, es sei kein Rechtsstaat mehr. Sorry, ich wohne in Sachsen. Diesen BS höre ich seit 1.5 Jahren jetzt beinahe täglich.

Als Naturwissenschaftler mit einigen Scheinen in Mikrobio höre ich mir an, was die wirklichen Experten zu sagen haben und lese die entsprechenden Paper. An unserer Regierung finde ich einiges kritikwürdigen, beispielsweise, dass sie Wissenschaftsfeinde ungehindert ihren Bullshit hetzen lässt.

Das Bundesverfassungsgericht, aus Deiner Sicht also ein Scheiß, hat eine Impfpflicht schon vor langen Jahren als verfassungskonform erkannt. Informier Dich mal außerhalb der Verweigererblase! Oder schau mal ins Infektionsschutzgesetz.

Totgespritz? Sorry, Leerquenglergeschwurbel ohne belastbare Grundlage.

Fingernudel
Fingernudel (@guest_59743)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Sag mal Ameisenesser, hörst du dir auch mal selber zu? Schon mal was von selbstständigen Denken gehört? Wäre das nichts für dich oder macht dir das Angst? Du kannst deinen obrigkeitshörigen Mist noch hundertmal verbreiten, deswegen wird er auch nicht wahrer.
Und deine Beleidigungen an Leuten, die sich nicht impfen lassen wollen, die du nicht mal kennst, sprechen für sich bzw. gegen dich. Merke dir eins: Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen (Klaus Klages)

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Fingernudel
17 Tage her

Ja, ja, wer selbständig die wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema liest, kann in den Augen der Impfgegner nicht selbständig denken und ist obrigkeitshörig oder alternativ Fascho. Nur wer sich auf YouTube, Facebook und Telegram über Bill Gates und so informiert, hat den Durchblick und muss auch nicht die Quellen dort überprüfen, denn die dortigen Alternativobrigkeiten profitieren ja nur finanziell von ihren steilen Thesen.

Interessant übrigens, dass es von Dir akzeptiere wird, wenn praktisch von Diktatur fabuliert wird und Fascho ist, wer dem widerspricht, aber wehe man (hier ich) reagiert auf ähnlichem Niveau. Das ist dann ein Skandal.

tomandcherry
tomandcherry (@tomandcherry)
Leser
Reply to  anteater
17 Tage her

Eigentlich wird’s jetzt wieder „Ich gut, Du böse“-mäßig und das sind für mich keine Diskussionen mehr wert.

Eine kurze Bemerkung – obwohl ich ja nicht gemeint war – noch, bevor ich mich aus diesem Thread ausklinke:

Dass durch die C.-Maßnahmen eine Einschränkung demokratischer Bürgerrechte einhergeht, ist Dir ja nicht entgangen?

Wenn’s heute die „Impfverweigerer“ und „Ungeimpften“ sind, welche Gruppe trifft’s möglicherweise morgen?

Die Jungen, Alten, Linken, Rechten, Arbeiter, Studierten, Weißen, Dunkelhäutigen, Gender-Verweiger…

Deine Einstellung zur Impfung sei Dir unbenommen, wenn Du sie für notwendig hältst.

Aus den sonstigen Aussagen, die Du zu diesem Thema geäußert hast, würde ich Dich ungern als meinen Nachbarn haben.

Denunziantentum und die Blockwartmentalität feiern fröhliches Revival und mir wird übel bei dem Gedanken, dass Ungeimpfte demnächst vielleicht aus anderen Gründen um ihre körperliche Unversehrtheit fürchten müssen…

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  tomandcherry
17 Tage her

Ziemlich boshafte Unterstellungen, die Du mir da an den Kopf wirfst! Denunziantentum, Blockwartmentalität? Als Fascho wurde ich im Thread ja auch schon bezeichnet.

tomandcherry
tomandcherry (@tomandcherry)
Leser
Reply to  anteater
17 Tage her

Mit den „Denunzianten“ und „Blockwarten“ warst Du gar nicht gemeint.

Das ist meine Wahrnehmung, wenn ich mir das „soziale“ Leben in unserem Heimatlandkreis und die Berichterstattung über sog. „Impfskeptiker“ (und andere auch nicht gerade freundlich gemeinte Bezeichnungen) so anschaue.

Wie bereits erwähnt, wird so eine Diskussion ziemlich schnell emotional und unsachlich, weil jeder daran Beteiligte die vermeintlich besseren und richtigeren Argumente für sich beansprucht.

Und deshalb sehe ich wenig Sinn darin, weiterzudiskutieren, weil ich den Eindruck habe, wir drehen uns im Kreis.

Jeder darf sich gerne impfen lassen, solange es seine freie und ohne Zwang – von wem auch immer – erfolgte Entscheidung war.

Und ich erwarte im Umkehrschluß auch meine Entscheidung gegen eine solche Impfung zu akzeptieren.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Fingernudel
17 Tage her

Übrigens folge ich samstags üblicherweise der Herde in die Westkurve. Schlimm, es Du hier über Fußballfans schreibst. Ärsche, nicht wahr.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Fingernudel
17 Tage her

„anteater“ heißt korrekt übersetzt übrigens „Ameisenbär“. 😉

Sechzga
Sechzga (@guest_59745)
Gast
Reply to  Rolandoz
17 Tage her

Rolandoz, du trägst aber wirklich bissel dick auf und skandalisierst Dinge, die überhaupt ned zutreffen.

Wo werden Ungeimpfte ausgeschlossen? Steht in dem Artikel , irgendetwas davon, dass jemand ausgeschlossen werden soll?
Nein, das steht da nicht!
Wenn man sich nicht impfen lassen will, kann man sich testen lassen!
Es ist allerdings nicht die Aufgabe der Allgemeinheit denjenigen, die sich nicht impfen lassen wollen diesen Test auf Dauer zu bezahlen. Das sind ja auch irre Kosten. Es war schon immer so, dass du von der Kasse nicht jeden Lobortest bezahlt bekommst, wenn er medizinisch nicht nötig ist. Irgendwann müssen wir ja mal wieder zur Normalität zurückkehren.
Der Verein wird nicht belohnt… so ein Schmarrn, sondern er erhält seine Möglichkeiten wieder zurück. Freu dich doch, dass du wieder ins Stadion darfst. Auch das ist ein Schritt Richtung Normalität.

Dein Beispiel mit dem Alkohol ist auch völlig falsch, denn es ist selbstverständlich verboten sich betrunken ans Steuer zu setzen,. weil du damit dein eigenes Leben und das anderer gefährdest.
.

bobby_new
bobby_new (@guest_59719)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Die soziale Komponente sehe ich persönlich nur leider nicht so häufig. Die erste Antwort auf die Frage, warum man sich hat auch impfen lassen, lautete beinahe immer „damit ich endlich wieder … machen kann“.

Das ist nicht sozial, sondern einfach nur opportunistisch. Ist ok, aber dann soll man auch dazu stehen und weniger die Sozial-Argumentation auspacken.

Aber lass es, ich brauche keine Diskussion dazu über ein Fan-Forum führen. Bringt nix, außer Zwiespalt.

Rolandoz
Rolandoz (@rolandoz)
Leser
Reply to  bobby_new
17 Tage her

Hast recht!
Meine Frage war auch „fanmäßig“ gedacht – also wie gehen die Löwen mit dieser Möglichkeit um!
Wenn sie diese Möglichkeit nutzen, gebe ich meine Dauerkarte zurück und werde mir nie mehr eine kaufen!
Und damit bin ich wohl nicht allein!
Hab mich nur gefragt, ob dieser Schuss nicht nach hinten losgehen könnte

Theo
Theo (@guest_59729)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Als ob es beim dem Großteil der Menschen die sich impfen lassen um die gesellschaftliche Verantwortung geht. Wo sind die ganzen Leute denn beim Blutspenden frag ich mich.
Nicht umsonst muss eine Beschränkung nach der anderen her um möglichst viele an ihre soziale Verantwortung zu erinnern.
Unabhängig davon kann ich aus rein gesundheitlichen Gründen keine Gefahr erkennen, wenn nachweislich negativ geteste Personen in ein Stadion gehen. Übrigens klappt das in ganz vielen Ländern rund um uns herum hervorragend.
Eine hundertprozentige Sicherheit wird es so und so nicht geben. Und letztendlich geht es doch immer nur um Wahrscheinlichkeiten.
Die „normale“ 3G Regel hat sich nachweislich bewährt.

Warum soll ich da auch nur einen treuen Löwen, Freund oder ein Familienmitglied ausschließen.

Und mit dem „dann muss man eben die Konsequenzen tragen“ kann ich nichts anfangen. Es muss aufhören dass sämtliche Teilnahme am gesellschaftlichen Leben am Impfstatus festgemacht wird.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Theo
17 Tage her

Die Schnelltests sind leider denkbar fehlerbehaftet. Bei geringer Inzidenz sicherlich im Freiluftstadion zu vernachlässigen. Bei Vollauslastung und steigender Inzidenz kippt es irgendwann in einen kritischen Bereich.

Insgesamt ist es eine Gesellschaftsaufgabe. Wie die individuelle Haltung dazu ist, habe ich nicht beurteilt. Ich kenne hinreichend viele, die sich zumindest sehr schnell um eine Impfung bemüht haben, weil sie z.B. Risikopersonen um sich haben, ältere und/oder vorerkrankte Eltern oder eine schwangere Frau oder weil sie mit solchen Menschen arbeiten.

Aber ich kenne auch eine Schwester auf der Kinder-ITS, die sich nicht impfen lässt.

3G hat sich bei niedriger Inzidenz bewährt.

Der Freund schließt sich selbst aus.

Von der Durchseuchung halte ich nichts. Im Nachbarkreis bei mir ist die Impfquote 42%. Warum sollte ich denen viele vermeidbare Tote wünschen?

Theo
Theo (@guest_59738)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Der Freund schließt sich nicht aus. Er wird ausgeschlossen. Aufgrund seiner persönlichen Haltung zu einer Impfung. Und das obwohl er bereit ist sich testen zu lassen, sich ansonsten an sämtliche Regeln hält und vielleicht weit aus verantwortungsvoller seit Beginn der Pandemie war als so manch Geimpfter oder gar Genesener.
Er ist weder Schwurbler (übrigens ein furchtbar bescheuertes Wort) noch ein Leugner!

Ob sich ein volles Stadion bei hoher Inzidenz bewährt muss sich auch erst zeigen. Letztendlich wird es eben angenommen genauso wie angenommen wird dass sich 3 G nicht bewähren könnte.

Zumindest ist mir in Europa kein Land bekannt, welches die Stadien bisher mit der 2G Regel gefüllt hat.

Und aus meiner persönlichen Sicht kann ich leider sagen dass sich wissenschaftliche Positionen in vielen Dingen im Bezug auf Corona extrem unterscheiden können.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Theo
17 Tage her

Klar schließt der sich aus. Impfen oder PCR, schon ist er dabei.

Wenn ich aus persönlicher Haltung keinen Führerschein mache, dann darf ich auch nicht Auto fahren. Werde ich somit ausgeschlossen?

Wie findest Du sollte man Leute ansprechen, die praktisch eine Diktatur herbeierfinden?

Die Grundrichtung der überwiegenden Mehrheit der relevanten Wissenschaftler ist ziemlich eindeutig. Ist wie mit der Klimakatastrophe. 100 legen Belege vor, einer sieht es anders und in der Talkshow hockt der eine dann mit einem von den 100. Da kann man dann schon den Eindruck bekommen, dass da 50/50 steht, obwohl da eine eine vollständige Minderheitsmeinung ist, die offenbar wissenschaftlich nicht zu belegen ist.

Theo
Theo (@guest_59742)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Ich hoffe für dich dass dir das Stadionerlebnis, und um das geht’s ja in dem Forum eigentlich, ab jetzt mehr Spaß macht.

Mit persönlich machts am meisten Spaß wenn alle dabei sind. Egal ob geimpft oder nicht. So lange es in Deutschland so ist dass man getestet werden muss als Ungeimpfter eben mit Test.

Und wer einen Führerschein mit einem Impfnachweis vergleicht, naja…

In Deutschland sitzt im Übrigen in einer Talkshow auch nicht einer von 100. Da sitzen immer nur die Gleichen. Da kann man eigentlich nur von 100 Prozent ausgehen!

Hoffentlich wird im Stadion wenigstens das Rauchen und Trinken verboten. Warum sollte ich denen viele vermeidbare Tote wünschen….

Fingernudel
Fingernudel (@guest_59744)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Inzidenz, Durchseuchung, 3G, 2G, wieso nicht auch noch 5G?
Schlimm schlimm schlimm.

Ich versuchs mal mit Texten von Dietrich Bonhoeffer, ich fürchte aber, es wird bei dir nicht mehr helfen.

Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch mit Gewalt lässt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch –, und wenn die Gründe unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseitegeschoben werden. Dabei ist der Dumme restlos mit sich selbst zufrieden; ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Niemals werden wir mehr versuchen, den Dummen durch Gründe zu überzeugen; es ist sinnlos und gefährlich.

Dass der Dumme oft bockig ist, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass er nicht selbständig ist. Man spürt es geradezu im Gespräch mit ihm, dass man es gar nicht mit ihm selbst, mit ihm persönlich, sondern mit über ihn mächtig gewordenen Schlagworten, Parolen etc. zu tun hat. Er ist in einem Banne, er ist verblendet, er ist in seinem eigenen Wesen missbraucht, misshandelt. So zum willenlosen Instrument geworden, wird der Dumme auch zu allem Bösen fähig sein und zugleich unfähig, dies als Böses zu erkennen. Hier liegt die Gefahr eines diabolischen Missbrauchs. Dadurch werden Menschen für immer zugrunde gerichtet werden können.

Snoopy.
Snoopy. (@snoopy)
Redakteur
Reply to  Rolandoz
17 Tage her

Man hat ein Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit, die durch die, die sich nicht gegen dieses Virus impfen lassen, für andere sozusagen außer Kraft gesetzt, minimiert wird. Egal ob geimpft oder nicht geimpft. Also sollte ich, als geimpfter, auf mein Grundrecht verzichten, weil andere auf den Piks verzichten?

Dann frag ich mich, was mit anderen Impfungen ist wie gegen Kinderlähmung, Masern, Diphtherie, Grippeimpfungen, Tetanus, FSME und was es nicht noch alles gibt, gegen das man geimpft werden kann. Es gibt ein Masernschutzgesetz, wenn mich nicht alles täuscht, aber das ist eher für Kinder. Trotzdem gibt es auch für Erwachsene genügend Impfstoffe, aber da schreit keiner, dass es eine Diktatur ist oder dass man sich in seinen Grundrechten eingeschränkt fühlt.

Zugegeben, das mit Corona ist etwas anders, wenn man Ungeimpfte quasi aus der Öffentlichkeit ausschließt und das nicht nur im Fußballstadion, sondern auch in anderen Bereichen wie Gastronomie, Clubs, Diskos usw. Es wird keiner ausgeschlossen, der gegen die oben genannten nicht geimpft ist.

Und wieso sollte 1860 – oder andere – darauf verzichten? Man will ja schlussendlich auch Geld verdienen. Die Wintersportgebiete müssen in diesem Jahr auch Geld verdienen (sonst wird’s bei einigen sehr schnell vorbei sein) und wenn das politisch nur so geht, wird man es machen, machen müssen. Diejenigen, die sich gegen diese Impfung entscheiden, müssen mit den entsprechenden Konsequenzen leben, oder sich doch impfen lassen. Nur so wird man das Virus so weit unter Kontrolle bringen, dass man damit leben kann. Und man wird damit leben müssen, bei gut 8 Milliarden Menschen auf diesem Planeten wird das nicht einfach so verschwinden, sondern eher bleiben.

Rolandoz
Rolandoz (@rolandoz)
Leser
Reply to  Snoopy.
17 Tage her

Ich lese jetzt den ganzen Text nicht durch weil schon der erste Satz falsch ist: mit einer Impfung schützt man (wenn überhaupt) sich selbst und keine anderen!
Aber egal- bin dann mal weg!
Werde jetzt meinen Account löschen und auch nicht mehr auf die kommentarfunktion schauen
Zuviele Faschos die weder Fakten noch meine Angst vorm sterben verstehen können

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Rolandoz
17 Tage her

Informier Dich doch erstmal! Es gibt wissenschaftliche Arbeiten, welche die Unterschiede in der Infektiosität zwischen Ungeimpften und Geimpften sehr deutlich belegen.

Aha, Faschos, weil sie den Wissenschaftsleugnern dagegen reden? Viel Spaß in der Schwurblerblase!

bobby_new
bobby_new (@guest_59728)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Kannst du mal aufhören, ihn so schwach mit „Schwurbler“ o.ä. anzureden?

Is ja schön, wenn du Kante zeigst, doch das geht auch in einem normalen Ton. Zumal seine Argumentation gar nicht die typische „Leugner“-Argumentation ist, sondern einfach das, was einen Großteil der Nichtgeimpften umtreibt: Angst.

Wenn man Angst davor hat, sich auf einer Herdplatte die Finger zu verbrennen, dann hilft es nunmal überhaupt nix, die Wissenschaft zu bemühen und stetig zu wiederholen, dass die menschliche Haut erst bei 41,889 Grad Verbrennungen erleidet.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  bobby_new
17 Tage her

Damit höre ich auf, wenn das Geschwurbel vom wegen „kein Rechtsstaat“ (Szenecode für Diktatur) und „Totspritzen“ aufhört, also das Geschwurbel.

bobby_new
bobby_new (@guest_59733)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Dann verstehst du noch immer seinen Standpunkt nicht.

Er hat eine Vorerkrankungen, die ihm Angst beschert, durch eine mögliche Nebenwirkung der Impfung zu sterben.

Er redet dabei in seinem ersten Text nur von sich, streut keine Gerüchte oder Theorien, noch Anschuldigen.

Erst als du ihn so „ansprichst“ ändert sich die Wortwahl in eine emotionale Richtung.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  bobby_new
17 Tage her

Aha. Jetzt ist also eine Vorerkrankung dazu gekommen. Als er den Rechtsstaat in Anrede gestellt hat, war die noch nicht da.

Und, doch, er redet davon, dass wir keinen Rechtsstaat mehr haben.

bobby_new
bobby_new (@guest_59736)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Und jetzt gefällt mir dein Ton mir gegenüber nicht.

Dieses „Aha“ suggeriert Lächerlichkeit, dennoch steht genau diese Info oben in seinem Post.

Also was genau ist „jetzt dazugekommen“?

Aber lass ma gut sein, von dir habe ich hier noch nie eine Richtigstellung oder ein „sorry, hab ich anders verstanden“ gelesen. Damit wirst du vermutlich heute auch nicht mehr anfangen.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  bobby_new
17 Tage her

Meinst Du etwa Dein Ton gefällt mir? Deine Unterstellungen, was ich nicht verstehe.

Nö, oben schrieb er eingangs davon nichts. Das verfing nicht, also kamen ein paar Geschichten dazu. Das ist ein längst bekanntes Muster!

Ich bin sehr kommunikativ und spreche hier vor Ort mit viele Menschen. Einer, seltsamerweise Impfgegner, kennt hunderte Fälle von Impfschäden in der Stadt, alle anderen, inklusive Ärzte und medizinisches Personal, kennen nicht einen.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  bobby_new
17 Tage her

Apropos Vorerkrankung. Für die allermeisten davon wird dringend zu einer Impfung geraten, da es sonst bei einer Infektion schnell und wahrscheinlicher kritisch wird.

Und apropos Ausgrenzung. Unser angeblicher nicht-Rechtsstaat stellt Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, weiterhin kostenlose PCR-Tests zu Verfügung.

Sorry, ich gehe dem nicht auf den Leim!

Fingernudel
Fingernudel (@guest_59747)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

** Kommentar wegen Verstoß gegen die Nettiquette gelöscht

Last edited 16 Tage her by Arik
anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Fingernudel
17 Tage her

Was für ein intelligenter Auswurf von Dir!

Schongauloewe
Schongauloewe (@schongauloewe)
Leser
Reply to  bobby_new
17 Tage her

Aber „Faschos“ passt schon, oder?

Fingernudel
Fingernudel (@guest_59746)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

„Wissenschaftsleugner, Schwurblerblase“

„Als Naturwissenschaftler mit einigen Scheinen in Mikrobio höre ich mir an, was die wirklichen Experten zu sagen haben und lese die entsprechenden Paper“

Wenn du wirklich ein „Naturwissenschaftler mit einigen Scheinen in Mikrobio“ wärst, dann würdest du mit Sicherheit nicht solchen offensichtlichen Unsinn verbreiten und außerdem würdest du auch nicht mit einem solchen ereifernden Hass sprechen bzw. schreiben.

So, das wars für mich, nix für ungut an alle, aber das musste mal raus.
Ach ja, ich hoffe, das Stadion wird trotzdem voll!

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Fingernudel
17 Tage her

Hast Du auch ein Sachargument für meinen angeblichen wissenschaftlichen Unsinn?

Für Hass ist mir das Leben zu kurz, hab ich nicht mal für die AfDer übrig.

Fingernudel
Fingernudel (@guest_59792)
Gast
Reply to  anteater
17 Tage her

Es gibt genügend Sachargumente, natürlich nicht in den Massenmedien. Aber die wirst du nie lesen wollen, hast sie auch nie. Passt auch nicht in deine Weltanschauung.
Anstatt zusammenzuhelfen fällt dir nichts besseres ein, als andere niederzumachen, weil du meinst, du bist im Recht. Du bist der „Teile und Herrsche-Doktrin“ voll auf den Leim gegangen und jetzt findest du den Ausgang nicht mehr.
Alles sehr traurig und vor allem sehr gefährlich, was da auf uns zukommt.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Fingernudel
16 Tage her

Und noch mehr Beleidigungen und Unterstellungen.

Wie schon x-mal geschrieben informiere ich mich über Fachpublikationen und eben nicht über Telegram und Konsorten.

„Anstatt zusammenzuhelfen fällt dir nichts besseres ein, als andere niederzumachen“

Aus Deiner Feder eine Farce!

„Du bist der „Teile und Herrsche-Doktrin“ voll auf den Leim gegangen“

Offenbar kennst Du mich exakt gar nicht, benutzt aber fleißig die Sprache der AfDer. Glückwunsch!

Snoopy.
Snoopy. (@snoopy)
Redakteur
Reply to  Rolandoz
17 Tage her

Das mit dem Sterben ist ein zweischneidiges Schwert, denn du kannst ja auch an dem Virus sterben. Die Wahrscheinlichkeit an der Impfung zu sterben ist m.W.n. sehr sehr gering. Da ist die Möglichkeit durch andere Dinge zu sterben wesentlich höher. Wobei man auch durch andere Impfungen gefährdet sein kann.

Im Grunde sollte man doch froh darüber sein, dass es gegen diesen Virus überhaupt so schnell eine Impfung, einen Wirkstoff gibt, die auch noch der Staat bezahlt, also die Allgemeinheit. Wenn es so was bei der spanischen Grippe, der Pest gegeben hätte, wären die Menschen damals vermutlich froh gewesen, das Risiko zu minimieren. Das sich jeder impfen lassen kann, ist noch kein Verfall der Demokratie, auch nicht, dass die Politik dafür sorgt, dass das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit eingehalten wird, in dem Ungeimpfte entsprechende Auflagen aufgebürdet werden.

Diese Auflagen sind, entweder sich impfen zu lassen, sich anstecken zu lassen und genesen (was vermutlich risikoreicher ist als die Impfung an sich) oder halt dann ab 11. Oktober so ein PCR-Test machen zu lassen und dabei selbst in den Geldbeutel zu greifen. Da hast du jetzt die Qual der Wahl, was du machen willst. Die Konsequenzen daraus, dass du nur mit einem der drei Möglichkeiten sozusagen am gemeinschaftlichen Leben teilnehmen kannst, ist ja nicht nur auf ein Fußballstadion beschränkt. Das wird es auch bei Konzerten, Festivals und ähnlichem geben, wo viele Menschen zusammenkommen.

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
Redakteur
Reply to  Rolandoz
16 Tage her

Liebe alle – können wir die Diskussionen hier bitte abschließen?
ich zitiere aus dem 60er Marsch
„ja die Kameradschaft, die macht bei 60 alles aus“.
Ich danke euch für euer fleissiges Diskutieren hier, aber jetzt ist es zu dem Thema Impfen, Corona auch wieder mal gut.
Bitte – Danke
Einmal Löwe, immer Löwe

PS
habe auf den Ursprungsbeintrag geantwortet möchte aber tatsächlich alle ansprechen, die hier mitdiskutieren. Soviele Beleidigungen machen mich traurig

Last edited 16 Tage her by Bine1860
bobby_new
bobby_new (@guest_59731)
Gast
Reply to  Snoopy.
17 Tage her

Die Masernimpfpf licht ist quasi auch ein 1G-Modell, weil Kinder in keiner Grippe, Kindergarten oder Nachmittags-/Tagesbetreuung mehr gehen können, wenn der Masernschutz via Impfung nicht nachgewiesen ist.

Dagegen haben sich auch viele gewehrt, eine Eskalation des Ganzen ist von Corona „verschluckt“ worden. Kommt aber bestimmt nochmal aufs Tablett.

Übrigens richtete sich ein Großteil der Kritik an die Hersteller des Masernimpfstoffes, die den Impfstoff nur in 5er oder 7er Kombination mit anderen Impfstoffen anbieten. Das ist für einige zu viel an Inhalten. Wer Spaß will, kann ja mal versuchen, einen Masern-Einzelimpfstoff in Deutschland zu bekommen und dann noch einen Arzt zu finden, der den verimpft.

off topic