Der TSV 1860 München hat den Dauerkarten-Verkauf am heutigen Donnerstag beendet. Es wurden 11.860 Karten verkauft.

“Innerhalb von nur vier Stunden loggten sich die Löwen-Fans in die Online-Accounts ein oder buchten sich die Dauerkarte direkt bei Ticket-Chefin Angelika Frisch und ihrem Team an der Grünwalder Straße 114. Zum Verkaufsstart um 12 Uhr stand gar eine Schlange vor dem Ticketing. Alle wollen Teil der großen Löwen-Familie sein, die Heimspiel für Heimspiel ihre Mannschaft mit der unnachahmlichen Stimmung zum Sieg trägt”, schreibt der TSV 1860 München. Außerdem schreiben die Löwen, dass man sich im Team der Verwaltung dazu entschieden habe “in der zweiten Verkaufsphase hauptsächlich neuen Dauerkarten-Kunden die Chance zu geben, sich einen Stammplatz im Stadion zu sichern.” Dies sei von Erfolg gekrönt, so die Löwen in ihrer Pressemeldung. Somit könnten “künftig viele junge Löwen-Fans regelmäßig zu den Heimspielen des TSV 1860 München kommen.”

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
20 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Andi_G

Gibt es eine Übersicht wieviele DKs sechzig in den jeweiligen Saisons verkauft hat?

Andi_G

Ja mach ich. Aber erst nächste Woche wenn ich am Pool sitze

Last edited 1 Monat her by Andi
Andi_G

Puh… ich finde dazu nicht die nötigen Quellen…

Nuernberger

Hallo,
haben nächste Saison wieder die 11860 Dauerkartenbesitzer alle Vorkaufsrecht auf die Jahreskarte und besteht somit die Gefahr das man die Verkaufsrunde 2 überhaupt nicht startet?
Ich frage deswegen, da ich gerne meiner Frau zur Geburt unseres Kindes eine Löwen-Familienmitgliedschaft schenken möchte. Zur Geburt ein Löwe/ eine Löwin ist ein “Muss” 🙂
Als Mitglied wäre ich natürlich auch interessiert an einer Dauerkarte.
Wie schätzt ihr denn die Chancen ein zur neuen Saison ein Platz zu bekommen? Natürlich eine schwere Prognose, aber eventuell hat ja jemand Erfahrung oder ähnliches

Inflexible

Wünsche Deiner Löwenfamilie a weng “off topic” (weil eigentlich nicht auf die Frage nach der DK bezogen) alles Gute!

Nuernberger

Danköööö :-))

Nuernberger

Super, danke für die schnelle Antwort! 🙂

tsvmarc

Auch ohne Dauerkarte bin ich der Meinung, dass man für ein Spiel eine Karte bekommt wenn man möchte. Ist dann halt eine Preisfrage. Hat gegen Saarbrücken geklappt und selbst zu Buli-Zeiten gings.

18SteinAdler60

15000-1500-11860… 1640tickets die im Freien Verkauf landen…das Stadion braucht mehr Kapazität, dringend!

Posch

Absolut richtig, wir haben leider dasselbe Problem wie die an der Säbenerstr., ein tolles Stadion mit viel zu wenig Zuschauerkapazität, wir könnten jetzt in der 3. LIGA schon locker die doppelten Zuschauerzahlen haben. Aber leider will anscheinend von den Entscheidern keiner das im Grünwalder mehr als die 15000 nach dem Umbau. Schade, sehr schade

dennis312

12.000 Dauerkarten rund und dann gibt’s noch ein Kontingent für den Gästebereich. Und das schon alleine in Liga 3. Vorausschauend, wenn man den Verein vorwärts bringt brauchst ja in den ersten 2 Ligen noch mehr Dauerkarten. Und der Gästebereich ist damit auch noch nicht eingeschlossen.

Die Stadt soll mal in sich gehen und eine richtige Lösung zusammen mit dem Verein für uns finden. Die Kapazität ist n Witz… 25.000 – 30.000 wäre das ideale Kontingent.

18SteinAdler60

Wäre auch super wenn bei jedem Heimspiel durch große Banner in der Kurve und Stehalle auf die beschämende Kapazität hingewiesen würde. Da muss jetzt mal Druck gemacht werden auf die Politik. Das oly hat mehr Priorität für den Umbau als unser Stadion??? Das ist doch ne Frechheit

Last edited 1 Monat her by 18SteinAdler60
dennis312

Sehe ich ähnlich. Eine tragbare zukunftsfähige Lösung für den TSV 1860 München ist wichtig. 15.000 oder auch 18.000 ist schlichtweg lächerlich. 25.000 – 30.000 und eine Lizenzierung für alle Ligen plus angemessene Miete, wie es 60 in seinem offiziellen Schreiben damals formuliert hat. Sonst hat man diese nervige Stadiondebatte nie ad acta gelegt.

Ich gehe nächste Saison auch eher zu Auswärtsspielen. Diese gut 1500 freie Karten die da im freien Verkauf sind kann man sich schenken. Das soll auch nicht gemeckert sein, sondern ich hoffe eindringlich, dass man da zukunftsfähige Lösungen findet.

drew60

Man kann sich noch so sehr ein Stadion Wünschen für 30.000 40.000 oder 50.000 Zuschauern.
Aber eine “Zukunftsfähige” Lösung wird es aber ohne Schuldenschnitt der KgaA nicht geben . Kein Eigenkapital keine Investoren oder Banken die Kredite geben, so einfach ist die Rechnung. Das ist die Realität und nicht irgendwelche träumereien und unbegründete Schuldzuweisungen aud Frustration .

dennis312

Von 50.000 ist keine Rede, von Frustration auch nicht. Ich will eine gute Zukunft für unseren Verein. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

drew60

Ich schreibe im Allgemeinen der Wünsche und verschiedener denke einiger Fans, das war nicht direkt auf dich bezogen. Die Zukunft der KgaA hängt nicht an erster Stelle vom Stadion ab sondern als erstes von der Finanziellen Situation ab. Und die ist nachwievor beschießen. Auch wenn die Konsolidierung greift mit den eingeleiteten Massnahmen . Es hängt alles von einem Schuldenschnitt ab das ist der springende Punkt.

dennis312

Groß denken wäre für mich ein Fassungsvermögen von 50.000/60.000….25.000 – 30.000 ist keine große Zahl.