Eigentlich könnte Türkgücü gegen den TSV 1860 München 15.000 Zuschauer zulassen. Doch in Absprache mit den Behörden hat man die Kapazität auf 10.000 beschränkt.

“Wir stehen aktuell bei 6.000 Tickets”, so der Pressesprecher von Türkgücü, “da muss man überlegen, wie es Sinn macht, denn man braucht je nach Kapazität so und so viel Personal”. Gemeint sind nicht nur Security, sondern auch Feuerwehr und Polizei. Deshalb hat man, in Absprache mit den örtlichen Behörden, es direkt auf 10.000 Zuschauer eingegrenzt. “Wir hoffen einfach, dass wir diese Zahl erreichen”, so der Sprecher des Neuperlacher Vereins. “Damit das Stadion in dem Sinne ausverkauft ist”.

Das Spiel ist am Mittwoch, den 16. Februar 2022. Anpfiff ist um 18.60 Uhr.

Die Pressekonferenz: Pressekonferenz Türkgücü vor dem Spiel gegen TSV 1860 München

Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
21 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Tby

Ich verstehe die Argumentation, dass man TGM damit sowieso nicht rettet und man lieber die Mannschaft unterstützen sollte vollkommen.

Für mich ist das ganze aber einfach eine Prinzip-Sache. Ich trinke auch seit 9 Jahren kein RedBull mehr. Juckt das den Mateschitz? Natürlich nicht.
Aber ich will solche Projekte im Fußball nicht unterstützen.

Aymen1860

8 Grad, 90 Prozent Regenwahrscheinlichkeit, Boen bis 64 Stundenkilometer und dann noch ein Heimspiel für Gücü, dann schau ich das Spiel lieber im Fernsehen ….

Snoopy.

Bei dem Verein muss man sich mehreres überlegen und fragen, ob “das Sinn macht”. Da wird man auch Kosten sparen müssen, wenn man feststellt, dass im Grunde nicht mal die Hälfte an Karten von dem verkauft wurde, was man dürfte. Dazu sind von den 6000 Karten vermutlich 5600 von denen mit dem blauen Fanschal gekauft worden.

Andi_G

Wo sind denn jetzt die ganzen oly-liebhaber???

tsvmarc

Ob 10000 oder 20000 ins Stadion kommen, retten wird sie es eh nicht. Daher so viele wie möglich unsere Löwen unterstützen.

Last edited 4 Monate her by tsvmarc
thrueblue

Geht auch gar nicht darum sie zu retten, vielmehr darum, ob die Saison zuende gebracht werden kann.

Kassenwart

Das hat nicht nur mit den Eintrittskarten zu tun: Die versuchen auch weitere Sponsoren zu finden (und die ein oder andere TG-Karte dürfte ein Ehrenkarte sein…)

Wenn TG aber nicht ‚zieht‘, gewinnst Du auch keinen neuen Sponsor. Daher zählt jeder „Boykottierer“.

Und noch ein kleines Rechenexperiment: Wenn du den Gegenwert von angenommen 4.000 Zuschauern brauchst, um kostendeckend zu sein, ist der Unterschied von 6.000 zu 8.000 Tickets eine glatte Verdoppelung des Tagesgewinns!

Last edited 4 Monate her by Kassenwart
tsvmarc

Uninteressant. Was interessieren die uns? Wo sind wir eigentlich angekommen den Support für unser Team den Finanzen des “Nachbarn” hinten dran zu stellen? Junge, junge, junge…was für ein Denken. 😐 

Kassenwart

Du verstehst wirklich die offensichtlichsten Zusammenhänge nicht. Wenn die den Spielbetrieb zeitnah einstellen, rücken wir 2 Punkte näher an Platz drei heran.

Mehr Support als diesen – 2 Bonuspunkte auf dem Silbertablett – können Fans einem Verein nicht bieten.

Guten Morgen, Marc!

lustiger_hans

Es kann aber auch genau das Gegenteil passieren: Sie retten sich jetzt bis zu den letzten Spieltagen und stellen dann, auch weil sie am Spiel gegen uns zu wenig verdient haben, für die letzten 5 Spiele den Spielbetrieb ein. Folge: Mögliche Aufstiegskonkurrenten erhalten kampflos ein 2:0 und damit 3 Punkte gutgeschrieben.

Bedenke: Für dieses Szenario müssen sie nurnoch bis zum 09.04. durchhalten! Der DFB hat dafür ja z.B. schon Förderungen angekündigt.

Es sind also bei weitem nicht 2 Bonuspunkte auf dem Silbertablett, es ist durchaus möglich, mit einem Boykott 3 Punkte herzuschenken, im dümmsten Falle sogar 6 Punkte!

Kassenwart

Hat natürlich alles mit Wahrscheinlichkeiten zu tun. Jeder zusätzliche Besucher lässt TG jetzt etwas wahrscheinlicher bis tum 9.4. überleben (auch wenn ich persönlich das dennoch für unwahrscheinlich halte).

Zu den Förderungen: Das höre ich das erste mal. Klingt auch nicht plausibel. Kannst Du mir hier bitte die Quelle benennen?

lustiger_hans

Siehe

https://loewenmagazin.de/insolvenzverfahren-von-tuerkguecue-muenchen-deutscher-fussball-bund-will-spielbetrieb-aufrecht-erhalten/

Der DFB sagt: “Ziel ist es, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.” Ich gehe sehr stark davon aus, dass man alles tun wird, bis zu den berühmten 5 Spielen vor Schluss TG am Leben zu erhalten, um nicht an der Tabelle herumbasteln zu müssen.

Kassenwart

@lustiger Hans: Ähm, also selbstverständlich ist es das ZIEL des DFBs, dass TG die Saison tu Ende spielt. Man wird daher bei vielen Vergehen auch Gnade vor Recht ergehen lassen und evtl. Strafen immer am absolut untersten finanziellen Rahmen legen – oder gleich als Punktabzug.

Man wird auch organisatorisch entgegen kommen und evtl eine Spielstättenverlegung unterhalb der Saison zustimmen (zB mehr Spiele im GWS als im Oly). Das war es dann aber auch.

Der DFB darf gar nicht finanziell eingreifen (verstieße gegen financial fairplay) Wenn dann zB Halle absteigen würde, weil der DFB etwas zu den überhöhten Gehältern von TG dazu gibt, die Schadensersatzklage möchte niemand beim DFB erleben.

Ergo: Der DFB hilft organisatorisch, nicht mehr.

Last edited 4 Monate her by Kassenwart
lustiger_hans

Naja, wie genau diese Bemühungen aussehen wäre tatsächlich abzuwarten. Fakt ist, dass man beim DFB den Spielbetrieb vom TG aufrecht erhalten will.

Man müsste auch garnicht an sowas wie die Gehälter ran, evtl. Hilfe bei den Auswärtskosten oder den Stadionkosten (wie schon von dir angedeutet) würde evtl. den Laden schon über die Zeit bringen.

Eine “interessante” Auslegung von eigenen Regeln zum eigenen Vorteil ist beim DFB ja noch nie vorgekommen 😉

Man darf gespannt sein!

tsvmarc

Kassenwart, du hast Dich als Fan disqualifiziert

Last edited 4 Monate her by tsvmarc
michl60

Wer beurteilt das, du? Wenn du hingehen willst, geh hin, und lass uns von deinen Weisheiten verschont. Jeder hat seine Gründe, warum er hingeht oder auch nicht, das hast aber du nicht zu bewerten….

Kassenwart

Don‘t feed the troll, michl. Wenn sie am Ende der Argumentation sind, dann ist man
a)Ruinenanbeter
b)e.V. Fanboy
c) will man keinen Profifußball

Oft gern auch abwechselnd eine Kombination daraus.

Langweilig und nicht der Mühe wert. Einfach ignorieren.

Last edited 4 Monate her by Kassenwart
michl60

Koa Cent für Türk Gücü

thrueblue

Man kann spontan Karten kaufen, mit dem Überlandbuss bequem parken, mit seinen 20 Dorffreunden in einer Reihe sitzen und spannendes Derby um wichtige Punkte verfolgen. Nicht in einer Ruine sondern in einem architektonischer Augenschmaus. Und da kommen nur 7500
Zuschauer? Na sowas. Kann es vielleicht sein, dass unsere emotionale Heimat gar nicht im Oly liegt? Sachen gibts, die gibts gar nicht. Aber 60 München gibts nur in Giesing!

queeg

Der Boykott wirkt.