Das Löwenstüberl hat noch Plätze für das erste Auswärtsspiel. Die Kapazität konnte dank „Coronawänden“ erweitert werden.

Am kommenden Samstag ist Auftakt für die Löwen in Meppen. Ins Stadion dürfen die Fans nicht. Weder auswärts noch zuhause im Sechzger Stadion eine Woche später. Eine Möglichkeit ein wenig Sechzger-Feeling zu bekommen, bietet das Löwenstüberl. Dank neuer „Coronawände“ konnte die Kapazität des Biergartens gesteigert. 80 Gäste statt bislang 55. Drinnen sind es noch mal 30.

Das Wetter soll gut werden. „Sollte es regnen, sind die Gäste allerdings auch draußen geschützt“, meint Wirt Bene Lankes. „Und wird es kalt, werden Decken verteilt“. Davon ist am Samstag jedoch nicht auszugehen. Es soll ein schöner Herbst-Samstag werden.

Wer einen 10er Tisch reserviert und den am Spieltag voll macht, bekommt eine Goaßnmaß. Weiterhin gilt, dass pro Person ein Essen abgenommen werden muss. Am Samstag gibt es Schinkennudeln und Obatzda. 2 Stunden vor dem Spiel sollte man die Reservierung in Anspruch nehmen.

Wer Interesse hat, kann sich telefonisch unter 089/45668288 melden.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
1.5 2 votes
Article Rating
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Boeser Zauberer Wurst
Leser
Boeser Zauberer Wurst (@boeser-zauberer-wurst)
14 Tage her

Also mir wären ja Weisswürste mit Händlmaier Senf und guten Brezen lieber…

DaBianga
Leser
DaBianga (@dabianga)
14 Tage her

Auch auf die Gefahr hin dass ich mich in die Nesseln setze, solche Veranstaltungen sind der Grund warum wir in Bayern leere Stadien haben.
Das Angebot über eine kostenlose Goasnmass für einen vollen 10er Tisch lässt mich in Coronazeiten nur mit dem Kopf schütteln. Aber im Supermarkt immer schön den Einkaufswagen desinfizieren.

Last edited 14 Tage her by DaBianga