Auf Anfrage der Abendzeitung hat der 1. FC Nürnberg klargestellt: auch für den heutigen freien Verkauf bleibt die Postleitzahlen-Beschränkung bestehen.

Als Grund nennt der Club der Abendzeitung die Corona-Pandemie. Man will lange Anfahrtswege vermeiden und so das Infektionsrisiko so gering wie möglich halten, schreibt das Boulevardblatt. Wird beim Onlineshop im Feld “Postleitzahl” mit einer anderen Ziffer als 9 begonnen, kann der Kauf von Tickets nicht beendet werden, so die Abendzeitung. Auf Nachfrage des Löwenmagazin bei der Pressestelle verweist man uns auf das Ticketing. Dort kommt man allerdings aktuell nicht durch.

Zumindest ein Fan behauptet auf Facebook, dass er ein Ticket trotz mit 8 beginnender PLZ bestellen konnte. Man sollte es demzufolge zumindest mal versuchen.

Gestern noch ging man davon aus, dass im heutigen freien Verkauf die Postleitzahlen-Sperre aufgehoben wird: 1. FC Nürnberg vs. TSV 1860 München: Postleitzahlensperre am ersten Verkaufstag

Titelbild: (c) imago images/Zink

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

ROGER jaerling

meine nummer beginnt mit 4

Stein

Ich hab es heute Vormittag geschafft 2 Tickets zu kaufen obwohl ich eine 8er Postleitzahl habe. Gibt da anscheinend ein paar Probleme beim Club

klaustsv

Das PLZ Gebiet geht von Würzburg bis Passau inkl. der kompletten Oberpfalz mit Regensburg- da gibt es auch genug Löwenfans – bin in der Oberpfalz aufgewachsen mit der PLZ 92 oder Regensburg beginnt mit 93 – vielleicht hat der eine oder andere Verwandtschaft oder Freunde dort. Wichtig ist doch die Handynummer oder die Emailadresse falls es ein Super spreader Event werden soll. die Karte ist doch sowieso Print@home …. wieso ist die Richtige Postadresse so wichtig? (Ich will nicht zum schummeln anregen)