Der TSV 1860 München hat in einer Pressemitteilung die Vorgehensweise im Hinblick auf das kommende Spiel erläutert.

Pressemitteilung

Liebe Löwenfans,

am gestrigen Abend um 17:55 Uhr erhielt der TSV 1860 München den offiziellen Anordnungsbescheid der Stadt München, der uns abschließend das bestätigte, was wir Euch gestern Nachmittag bereits mitgeteilt haben. Für unser Heimspiel am kommenden Samstag gegen den VfB Lübeck sind 1.500 Zuschauer zugelassen.

Die Freude der Mannschaft und Verantwortlichen auf euch ist weiterhin riesig groß und ungebrochen und wir wissen sehr zu schätzen, dass wir endlich wieder unsere Spiele vor den lautstarken Löwenfans im Grünwalder Stadion spielen können. Gleichzeitig war die für alle neue Übung der Rudelbildung enorm wichtig – von den 10.266 Dauerkarten-Inhaber haben sich 3.000 Personen für das Spiel am Samstag registriert.

Mit der gestrigen Anordnung stellt sich nun die Aufgabe im Rahmen der zur Verfügung stehenden Zeit und technischen Möglichkeiten die Zahl der Registrierungen auf die für Samstag genehmigte Zahl von 1.500 Zuschauer zu reduzieren.

Wir bitten um Verständnis, dass wir leider nicht alle 3.000 Fans glücklich machen können und haben folgende Regelung getroffen: Die Plätze für das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Lübeck werden unter den registrierten Gruppen verlost. Wer kein Losglück hat und daher keines der 1.500 Tickets erhält, bekommt mit seinem Rudel für das nächste Heimspiel, zu dem wir Fans zulassen dürfen, hoffentlich schon die Partie gegen den 1. FC Saarbrücken, eine exklusive Vorbuchungsmöglichkeit.

Und wie erfahrt ihr nun, wer dabei ist und wer nicht? Schaut am Freitag ab 10 Uhr unter www.tsv1860-ticketing.de in Euer Kundenkonto. Sind dort unter „Reservierte Karten“ eure Tickets für das Spiel gegen Lübeck zu finden, seid ihr dabei und könnt diese Tickets personalisieren und drucken. Wenn nicht, bekommt ihr für Euer Rudel die exklusive Vorbuchungsmöglichkeit für das nächste Heimspiel mit Fans. Wie das abläuft, werden wir denjenigen zeitnah mitteilen.

Wir wissen, diese Lösung ist nicht ideal und der eine oder andere wird beim nächsten Spiel keine Zeit haben, eine andere Rudel-Zusammensetzung benötigen oder andere Probleme haben. Bitte schreibt in diesem Fall an tickets@tsv1860.de. Wir werden versuchen, diese nicht durch uns verschuldete Situation fanfreundlich zu lösen und hoffen, dass es keine weiteren Änderungen gibt.

Danke für Euer Verständnis!

Eure Löwen

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Aymen1860
Leser
Aymen1860 (@aymen1860)
16 Tage her

„Bitte schreibt in diesem Fall an  Huber Karl Heinz.de">tickets Huber Karl Heinz.de. Wir werden versuchen, diese nicht durch uns verschuldete Situation fanfreundlich zu lösen und hoffen, dass es keine weiteren Änderungen gibt.“ Viel Hilfe kommt da nicht, ausser einer Standartantwort.
…… Ob gegen Saarbrücken Zuschauer zugelassen werden, entscheidet sich erst 3 Tage vor dem Spiel, war die Antwort auf eine Anfrage zur Rudelbildung.

Last edited 16 Tage her by Aymen1860
fingernudel
Gast
fingernudel (@guest_51223)
16 Tage her

Besser 1500 als gar nichts, das ist wahr.
Auf gehts 60er, schreit dafür doppelt so laut!
Was die Behördenwillkür mit der Kronengrippe angeht, so will ich lieber meinen Mund halten, sonst könnte sein, daß ich gesperrt werde, denn was ich dazu zu sagen hätte, wäre nicht jugendfrei.
Übrigens schöne Grüße an den Zwickauer 60er-Fan Ameisenbär (anteater). Wo bleibt deine Kronengrippe-Propaganda?

rod.skyhook
Gast
rod.skyhook (@guest_51226)
16 Tage her
Reply to  fingernudel

Die ersten zwei Zeilen kann ich noch unterstützen, aber wenn dann einer mit „Kronengrippe“ um’s Eck kommt fällt es mir schwer das Geschriebene ernst zu nehmen